Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Zu viel gewollt

Flaute im Phantechnikum Zu viel gewollt

Von Antje Bernstein

Nur durch eine zusätzliche Finanzspritze von Land und Stadt ist das Phantechnikum in Wismar an der Insolvenz vorbeigeschrammt. Die Besucherzahlen waren hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Mit 75 000 hatten Stadt und Land kalkuliert. Gekommen waren nur 47 000. Das Finanzkonzept ging nicht auf.

Trotz der Misere: Schämen muss sich das Phantechnikum nicht. Für eine Stadt wie Wismar sind 47 000 Museumsbesucher durchaus respektabel. Dennoch steht die Technikschau wie der Versager da. Schuld sind überambitionierte Erwartungen: Die erhofften 75 000 Besucher waren viel zu hoch gegriffen.

Von Eintrittsgeldern allein wird das Museum nie leben können. Aber ein positiver Besuchertrend wäre ein deutliches Zeichen, dass öffentliche Gelder hier nicht verplempert werden. Um Kritiker Lügen zu strafen, sollte das Phantechnikum deshalb künftig vehementer um Gäste werben. Durch Veranstaltungen wie Konzerte oder Lesungen etwa könnte die Schau auch bei jenen auf sich aufmerksam machen, die mit Technik nicht viel am Hut haben.

 

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Kathrin Möller

Das Technikmuseum in Wismar hat zu wenige Besucher und braucht mehr Geld.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.