Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Außenwirkung und Haushaltssicherung der Stadt
Mehr Meinung Leserbriefe Außenwirkung und Haushaltssicherung der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:54 03.04.2014
Anzeige
Rostock

Beides erfordert die Verlegung des Schiffes! Die Schiffsattrappe "Arche" und vorher schon der "Stepfan Jantzen" haben den Beweis erbracht, dass im Stadthafen ganz andere Besucherzahlen erzielt werden als im IGA-Friedhof Schmarl.

1.Rostocks Stadthafen darf sich nicht 360 Tage im Jahr als Wüste darstellen

2.Ein Museums-Anbau in Schmarl würde erst mal 20 Millionen kosten,aber mit dem Ergebnis, dass zusätzlich zur Abzahlung der Investition die städtischen Zuschüsse von 850.000 Euro auf über 1 Million jährlich steigen würden.

Die "Experten-Prognose" Verdreifachung der Besucherzahl bei Verdopplung des Eintritts ist der Irrwitz des Jahrhunderts! Es wird Zeit, dass die Bürgerschaft zeigt, dass sie nicht von Ignoranz und Inkompetenz dominiert wird!



Hubert Pietschmann

Anzeige