Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Brodkorb als Minister untragbar!

Rostock Brodkorb als Minister untragbar!

Kaum ein Tag vergeht, an dem Neues aus dem Kultusministerium an die Öffentlichkeit dringt, dass einem die Zornesröte ins Gesicht treibt. Sei es die unendliche Theaterdebatte, die langsam erpresserische Züge annimmt, sei es das Chaos in der Bildungslandschaft, sei es der unsägliche Streit um das Max-Samuel-Haus in Rostock, um nur einige Bespiele zu nennen.

Rostock. Hier ist ein Minister am Werk, der scheinbar seinen Job nicht beherrscht und langsam, aber sicher die Kulturlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern kaputt macht. Neuester Clou aus dem Hause Brodkorb: Ein bereits ergangener Ablehnungsbescheid an den Landesverband Plattdeutscher Bühnen wird zurückgezogen - Schuld ist der Abteilungsleiter Kultur im Kultusministerium.

Viele in der Kulturszene kennen Dr. Ennoch Lemcke als langjährigen engagierten Sachwalter kultureller Interessen. Jetzt kriegt der den „Schwarzen Peter“ zugeschoben – eine glaubhafte Erklärung seitens des Ministers klingt anders. Irgend etwas ist faul im Staate. Herr Brodkorb scheint vergessen zu haben – dieses Zitat habe ich im Internet gefunden: „Ein Kultusminister hat eine wichtige Schutzfunktion - er ist der Sachwalter eines (kulturellen) Reichtums, der nicht bloß auf irgendwelchen Konten Zinsen abwirft, sondern für alle da sein soll. Die Kultur eines Landes ist ein Spiegel seiner inneren Verfassung!“. Darüber sollte Minister Brodkorb als studierter Philosoph mal nachdenken.

Und der Ministerpräsident Sellering sollte bei Gelegenheit mal darüber nachdenken, wie lange er an seinem Genossen in der Landesregierung noch festhält. „MV tut gut. Ein Land zum Leben.“ ist ein schöner Slogan … ich hab selten so gelacht, angesichts der aktuellen Situation.

Karsten Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Das Kultusministerium hatte die Förderung der Theater in Schönberg, Wismar, Rostock, Stralsund und Neubrandenburg abgelehnt. Am Dienstag ruderte Bildungsminister Mathias Brodkorb zurück.

Das Kultusministerium hatte die Förderung der Theater in Schönberg, Wismar, Rostock, Stralsund und Neubrandenburg abgelehnt. Am Dienstag ruderte der Bildungsminister zurück.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.