Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Endlich hört die Politik nicht mehr auf das Jammern der Bauern
Mehr Meinung Leserbriefe Endlich hört die Politik nicht mehr auf das Jammern der Bauern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 31.07.2018
Niepars

Endlich hört die Politik nicht mehr so stark auf das Jammern der Bauern. Das machen die schon Jahre lang. Mal ist es zu nass, mal ist es zu trocken und zum Schluss sind die Lager voll. Das Umdenken bzgl. der Monokulturen ist da der richtige Ansatz. Die EU schmeißt meine Steuergelder raus wie nichts. Gibt vor das Getreide (Mais) in den sogenannten Biogasanlagen verbrannt wird und woanders hungern Menschen.

Wer macht die Preise der Grundnahrungsmittel auf der ganzen Welt? Es ist die Getreidebörse. Und überdenken sie mal, wer da den Finger drauf hält. Die Gier nach dem Geld lässt viele Menschen hungern. Wir holen uns aus anderen Ländern Früchte, die wir zur Zeit noch nicht anbauen können. Warten wir es ab. Der Klimawandel wird bei uns Papaya und ähnliches reifen lassen. Ist alles sehr gesund und wir entlasten dabei noch die Umwelt. Flüge über den großen Teich können gestrichen werden. Was für ein Erfolg. Das nenne ich sparen und dabei gesund bleiben.

Sibylle Hörtz

Leserbriefe Taubenproblem auf Bad Kleiner Bahnhof bald gelöst - Betreuter Taubenschlag

Conny Christ aus Flensburg

31.07.2018
Leserbriefe Getöteter Eisbär: Scharfe Kritik an Arktis-Reisen - Eisbär greift Crewmitglied an

Bernd Müller von der Winden aus Rostock

31.07.2018
Leserbriefe Dürre und Hitze: Göring-Eckardt fordert Aktionsplan vom Bund - Hitzewelle: das Klima zeigt seine Muskeln

Herbert Clasen aus Obergriesbach

30.07.2018