Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Gefährliche Treibhaus-Propaganda
Mehr Meinung Leserbriefe Gefährliche Treibhaus-Propaganda
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 03.04.2014
Anzeige
Rostock

Die geologisch gut erforschte Klimageschichte der Erde hat schon viele Episoden mit deutlich mehr Wärme oder Kälte erlebt - ohne dass der Mensch überhaupt da war. Hauptverantwortlich für den irdischen Klimawandel sind ca. zehn bekannte Zyklen (11 Jahre bis 143 Mio. Jahre) der Sonne, des Mondes, der Erdumlaufbahn und der Milchstraße.

Hinzu kommen periodisch veränderliche Meeresströmungen und gelegentliche Vulkanausbrüche. Diese natürlichen Ursachen sollen nun Schnee von gestern sein und eisern wird uns in fast allen Medien der geringe menschlich verursachte CO2-Anteil von 0,00x Prozent als Übeltäter verkauft.

Daran stimmt nicht mal die zentrale Kausalität - nach diversen Eiskernbohrungen waren früher Temperaturänderungen die Ursache und nicht etwa die Folge von CO2-Änderungen.

Gefährlich an dem Treibhaus-Alarm ist die völlig ausgeblendete Möglichkeit einer globalen Abkühlung. Immerhin befindet sich die Sonne im Anfang einer möglicherweise Jahrzehnte andauernden Abschwächung und die mit fragwürdigen Modellen praktizierte Kleinrechnung ihres dominanten Einflusses hat abenteuerliche Qualität. Wenigstens dreht sie sich nicht um die Erde, wie man schon beinahe glauben müsste.

Siehe auch NIPCC vs. IPCC im Internet.

Herwig Waldschläger



Herwig Waldschläger

Anzeige