Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Kaum Anwohner, die ihre Ausweise ändern müssten
Mehr Meinung Leserbriefe Kaum Anwohner, die ihre Ausweise ändern müssten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:08 19.03.2013
Anzeige
Lehnenhof

Das würde für andere Straßen in Bad Doberan nicht zutreffen. Beispielsweise der Mollistrasse.

Da fragt sich jeder, der einen Wagen schieben muss bzw. im Rollstuhl sitzt, wie komme ich über die Strasse zur AOK? Gut die AOK kann auch von hinten angefahren werden.Nur darauf muss hingewiessen werden: Rollstuhlfahrer und Kinderwagen in (Bad) Doberan nicht öffentlich erwünscht.

Rosemarie Nelson

Anzeige