Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Keine Unterstützung für nazistische Auftritte
Mehr Meinung Leserbriefe Keine Unterstützung für nazistische Auftritte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 17.01.2015
Anzeige
Stralsund

Diese Aussage des Herrn Jazenjuk, seines Zeichens Ministerpräsident der Ukraine , zeigt, wes Geistes Kind dieser Mann ist. Diese Äußerungen sind eindeutig nazistisch und bestätigen die vielfach geäußerte Meinung, dass in der Ukraine Faschisten eine nicht unbedeutende Rolle spielen.

Viel schlimmer ist es, dass die Bundesregierung nicht gegen diese Äußerung offiziell protestiert und Herrn Jazenjuk in die Schranken weist sondern im Gegenteil die ukrainische Regierung weiterhin unkommentiert unterstützt und dem russischen Präsidenten, Herrn Putin, nach wie vor den Vorwurf macht, er unternehme nicht genug zur Friedenssicherung in der Region der Südost-Ukraine. Ein solches Verhalten wirft ein schlechtes Licht auf unsere Regierung und ist dem Friedensprozess nicht förderlich.

Wer zulässt, dass die Befreiung der Ukrainischen SSR und Deutschlands sowie vieler anderer Staaten vom Hitlerfaschismus durch die Sowjetunion nun Russland als Aggression und Invasion zugerechnet wird, muss sich fragen lassen, ob er die Geschichte umschreiben will.

Ich fordere die Bundesregierung auf, sich deutlich öffentlich von den Äußerungen des Herrn Jazenjuk zu distanzieren und das Verhältnis zum Konflikt in der Ukraine zu überdenken. Von solchen Leuten geführte Regierungen darf man nach meiner Meinung nicht unterstützen.



Walter Stephan

Anzeige