Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Deutschland Einwanderungsland?

Jeder Zweite für deutsche „Leitkultur“ Deutschland Einwanderungsland?

Benno Thiel aus Rostock

Rostock. Seit wann denn bitte? Bedauerlich, dass Frau Özoguz nicht weiß, wovon sie spricht. Nur weil viele unkontrolliert einreisen dürfen, wird Deutschland noch lange kein Einwanderungsland.

Das geltende Zuwanderungsgesetz ersetzt nicht im entferntesten ein Einwanderungsgesetz etwa nach kanadischem, australischem oder etwa dem Musterland an Demokratie, dem amerikanischen Vorbild. Wenn jemand nach dreißig Jahren Aufenthalt in Deutschland immer noch kein Deutsch spricht, zeigt das nicht nur eindeutig, dass die „Integration“ vollständig gescheitert ist, sondern lediglich Parallelgesellschaften mit Zuwanderung in unsere Sozialsysteme und eigenen Regeln entstanden sind.

Benno Thiel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Route über das Mittelmeer
„Wir müssen verhindern, dass hundertausende Menschen, die sich in den Händen von Schmugglern befinden, erneut ihr Leben in Libyen und im Mittelmeer riskieren“, werden de Maizière und Minniti zitiert.

Die Flüchtlingsroute von Libyen über das Mittelmeer nach Italien macht Europa große Sorgen. Zehntausende sind in diesem Jahr schon übergesetzt. Das bisherige Konzept der EU geht nicht auf.

mehr
Mehr aus Politik-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.