Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Die Haare in der Suppe von Junckers Klärungsversuch
Mehr Meinung Leserbriefe Die Haare in der Suppe von Junckers Klärungsversuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 28.07.2018
Greifswald

Die Verhandlungsinitiative durch EU-Chef Juncker mit dem bekanntermaßen unberechenbaren US-Präsidenten ist anerkennenswert. Ob die nachfolgenden Verhandlungen zu akzeptablen Ergebnissen führen, ist sehr fragwürdig. Man denke an TTIP und die dortigen Interessenkonflikte.

Die große Frage bleibt, ob die EU-Länder, allen voran Frankreich, auch mitgehen. Zum einen ist da die seit Gründungszeiten geförderte französische Landwirtschaft "eine heilige Kuh", aber noch mehr die verletzte Eitelkeit des Präsidenten Macrone, dem selbsternannten Retter Europas mit der versteckten Devise "Frankreich zuerst", hinsichtlich erfolgloser eigener Gesprächsbemühungen mit Präsident Trump. Zölle abzubauen und damit nur auf industrielle Wettbewerbsfähigkeit der Firmen zu setzen, passen nicht in Macrons angestrebte Stärkung seiner Wirtschaft auf Kosten der Wirtschaft Deutschlands, das noch mehr zahlen und haften und dementsprechend mehr arbeiten soll als bisher.

Kompetente neue EU-Funktionen, möglichst von Frankreich besetzt und de facto ohne Abgabe nationaler französischer Kompetenzen: Diese Zielstellungen stehen ausgleichenden Versuchen der Konfliktbehebung im Handel mit den USA entgegen.

Lothar Steinhäuser

Leserbriefe Neue Tankstation: Sauberer Kraftstoff für Rostocks Schiffe - GTL-Diesel tanken

Rüdiger Pfäffle aus Rostock

28.07.2018
Leserbriefe Ex-Rockerchef blickt auf sein Leben zurück - Wegen des Geldes und der Ehre vom 05.07.2018

Franz-Josef Boge aus Zierow

28.07.2018
Leserbriefe Zum Thema Bauordnung und Planung - Deckt sich nicht mit der Realität

Manfred Müller aus Feldhusen

23.07.2018