Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Die SPD macht sich selbst überflüssig!
Mehr Meinung Leserbriefe Die SPD macht sich selbst überflüssig!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 16.05.2017
Anzeige
Rostock

War doch alles vorhersehbar. Gabriel hat geahnt, was alles Schreckliche auf die SPD zukommt und ist so rechtzeitig zurückgetreten, dass er für nichts verantwortlich gemacht werden kann. Hat dann schnell seinen Kumpel Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten hochgetrickst um auf dessen schönen ruhigen Pöstchen die Bundestagswahl abzuwarten und kann jetzt in Ruhe zuschauen, wie der ihm aus Brüssel vor die Füße gefallene Heilsbringer Martin Schulz so tief fallen wird, wie kein anderer SPD-Kanzlerkandidat jemals zuvor.

Die SPD wird nur noch dafür gebraucht, der CDU eine stabile Regierungsmehrheit zu sichern, wenn die FDP zu schwach ist. Wer sich heute noch mit der Agenda 2010 und mit Hartz IV brüstet, rennt genau damit in die von der CDU aufgestellte Falle.

Nicht vergessen ist, dass Hannelore Kraft ein Ziehkind des einstigen Oberneoliberalen der SPD, Wolfgang Clement, ist. Auch sie stand nicht für die Abkehr der SPD von der neoliberalen Politik, wie ihre Ablehnung einer Koalition mit der Linken verdeutlichte.

Benno Thiel

Anzeige