Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Ein entspannter Betriebsausflug, mehr nicht
Mehr Meinung Leserbriefe Ein entspannter Betriebsausflug, mehr nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 27.04.2016
Anzeige
Hagen

Über die Einheit Europas entscheiden die Europäer und nicht die USA und deren Präsident! Auch entscheiden die Europäer, ob sie die Kriegspolitik/Wirtschaftspolitik der USA weiter unterstützen oder nicht, und die Europäer werden selber darüber entscheiden, wer zu Europa gehören wird und wer nicht!

Umarmung von Obama an Merkel kostet uns Millionen Euro, ferner sehr beunruhigend, dieses dauernde "Amerika und Europa müssen geschlossen agieren", hätte nur noch der Beisatz "gegen Russland" gefehlt! Mit Sicherheit aber gemeint, die Provokation wird immer schlimmer und unsere Kanzlerin mit selig verklärten Gesicht zu allem was er sagt YES YES.

Was mischt er sich in Europa ein? Obama wünscht sich ein reiches Europa. Wozu, damit Amerika noch mehr einheimsen kann?

Sein Besuch zielte einzig auf Erreichen des TTIP-Abkommens. Obamas Lobhudelei ist sehr verdächtig. Obama weiß ganz genau, wo er Merkel fassen muss, um zu erreichen, was er will. Merkel macht ihm schon Zusagen, dass TTIP noch dieses Jahr unterschrieben wird. Ist sie jetzt der Kopf der EU und entscheidet sie wieder allein? Diese Frau muss abgewählt werden.

Sein Besuch ist ein entspannter Betriebsausflug, mehr nicht.

Von Klaus Seegert

Mehr zum Thema

Die USA und Deutschland stehen in schwieriger Zeit Seite an Seite, jetzt erst recht. Das war eine der Hauptbotschaften Obamas und Merkels in Hannover. Nur TTIP wird es schwer haben.

24.04.2016

Gemeinsam mit Bundeskanzlerin Merkel will der Gast aus Washington die Hannover Messe eröffnen und dabei für das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP werben, gegen das am Samstag noch einmal Zehntausende demonstriert hatten.

01.05.2016

Barack Obama liebt seinen Job - und irgendwie auch Angela Merkel. Jedenfalls hört sich seine Lobrede auf die Kanzlerin wie eine Liebeserklärung an. Die Botschaft: Europa braucht sie.

01.05.2016
Anzeige