Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Irrtum Frau Schwesig!
Mehr Meinung Leserbriefe Irrtum Frau Schwesig!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 21.02.2018
Rostock

Nach dem Statut der SPD tritt bei Rücktritt des Vorsitzenden aus dem Kreis der 6 Stellvertreter jemand an seine Stelle. Der Vorstand kann aber nicht eine beliebige Person einsetzen. Frau Nahles ist nicht im Vorstand und kann folglich nicht zur Parteivorsitzenden ernannt werden. Der Vorstand kann sich nicht selbst erweitern (kooptieren), und den Akt einer Ernennung gibt es nicht. Es wird auf Parteitagen gewählt und sonst gar nichts! Basta!

Wie üblich sollen nun wieder Pöstchen nach Gutsherrenart verteilt werden. Etwas Ahnung sollte als Parteivorstand schon vorhanden sein. Andrea Nahles ist eng mit dem Niedergang der SPD verbunden – als Generalsekretärin der SPD und als Arbeits- und Sozialministerin. Also ebenfalls ein Mühlstein am Hals der gebeutelten Partei.

Benno Thiel

Mehr zum Thema

Vom VIP-Abteil im Regierungsflieger auf die Hinterbank des Bundestags: Sigmar Gabriel hat hoch gepokert und am Ende fast alles verloren. Jetzt steht einer der talentiertesten und beliebtesten Politiker mit 58 Jahren vor der politischen Bedeutungslosigkeit.

08.03.2018

Selten in der deutschen Politik ist jemand so abgestürzt - und nun darf Martin Schulz nach dem Verlust des SPD-Vorsitzes auch nicht Außenminister werden. Noch-Außenminister Sigmar Gabriel könnte auf ein Weitermachen hoffen, hätte er einfach mal geschwiegen.

09.03.2018

Martin Schulz: ein tragischer Fall. Sigmar Gabriel: isoliert nach einer Boshaftigkeit. Andrea Nahles: hat eine Mitschuld am Desaster. Das Publikum staunt über die Kabale bei der SPD - bei denen Töchter, Schwestern und Jugendfreunde als Kronzeugen ins Feld geführt werden.

16.02.2018

K.-H. Gottschalk aus Stralsund

13.02.2018

Winfried Schwarzer aus Rostock

12.02.2018

Benno Thiel aus Rostock

09.02.2018