Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Keine Lösung

SPD-Spitze für Waffenlieferung in den Irak - kein Bundeswehreinsatz Keine Lösung

Klaus Seegert aus Hagen

Hagen. Dafür sollten aber die Staaten (USA), die den Irak in diesen Zustand versetzt haben dieses Chaos auch beseitigen. Also die "Staaten der Willigen" sollten mit ausreichend Soldaten und Material die IS-Terroristen vernichten.

Nachdem durch eine vollkommen verfehlte Außenpolitik des Westens die Situation vollkommen verfahren ist, gibt es keine Lösung d.h. politische Option mehr.

Richtig gefährlich wird es erst, wenn die IS an drei Fronten gegen Israel kämpft. Dagegen ist Hamas eine Gurkentruppe.

 



Klaus Seegert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Die SPD-Spitze unterstützt mit Ausnahme des Vizevorsitzenden Ralf Stegner Waffenlieferungen in den Irak zur Bekämpfung der Terrororganisation Islamischer Staat.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Politik-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.