Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Zu: Chaostage in Berlin/vom 12.02.18

SPD in der Krise: Gabriel muss mit Ablösung rechnen Zu: Chaostage in Berlin/vom 12.02.18

Herbert Clasen aus Obergriesbach

Obergriesbach. Es rumort gewaltig, Unruhe in der Berliner SPD und CDU.

Nach dessen Verzicht von SPD-Chef Martin Schulz auf den Posten des Außenministers blieb noch offen, wer dieses Ressort für die Sozialdemokraten übernehmen soll. Barbara Loth ist gegen einen Verbleib von Gabriel, sie fordert den personellen Neuanfang. Schulz' Rückzug, er will den Weg frei machen für eine Zustimmung der Parteimitglieder zum Koalitionsvertrag.

Ein Jahr nach nach seiner Wahl steht der 62-jährige vor einem politischen Scherbenhaufen. Viel Aufruhr herrscht auch auf der Seite in der CDU, bei den Christdemokraten ist quasi Feuer unterm Hintern. Kritiker und Rivalen für Merkel aus den eigenen Reihen, fehlende Kommunikation in der Parteiführung, in der Basis zur Frage der Nachfolge, eine personelle Erneuerung.

Die Kanzlerin sorgt für Empörung, wenn man das wichtige Finanzministerium dafür opfert, um das eigene Ego zu retten, um an der Macht zu bleiben. Fakt ist, egal was kommt, am Ende zu Groko im Postengeschacher, vielleicht mit ehrlicher Wahrheit wie im normalen Leben auch, um nicht in eine Politikverdrossenheit zu verfallen, quasi den Frust zum Debakel nicht weiter voran treibt.

Herbert Clasen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
GroKo-Verlierer
Verabschiedet sich von der Bundesregierung: Sigmar Gabriel.

Vom VIP-Abteil im Regierungsflieger auf die Hinterbank des Bundestags: Sigmar Gabriel hat hoch gepokert und am Ende fast alles verloren. Jetzt steht einer der talentiertesten und beliebtesten Politiker mit 58 Jahren vor der politischen Bedeutungslosigkeit.

mehr
Mehr aus Politik-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.