Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Russophobie

Konflikt um die Krim Russophobie

Wilfried Schubert aus Güstrow

Güstrow. Rasmussen übt sich als Rosstäuscher, wenn er behauptet, Russland verhalte sich mehr wie ein Gegner statt wie ein Partner. Als 1990 die Sowjetunion vorschlug ein gemeinsames Haus Europa zu errichten, blieb es bei der Auflösung des Warschauer Paktes, die NATO blieb und expandierte.

Die Lage wurde instabiler als zur Zeit des Kalten Krieges. Der Westen versprach keine Osterweitung der Nato, heute sind bis auf die Ukraine und Weißrussland alle osteuropäischen Staaten, Mitglied der Nato. Auf deren Territorium wurden Raketen und weitere militärische Einrichtungen installiert.

Kann die Nato noch deutlicher demonstrieren, dass ihr Grundsatz lautet, Wer nicht mit uns ist, ist gegen uns?

 



Wilfried Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat angesichts des russischen Vorgehens in der Ukraine die Verteidigungsbereitschaft des Nordatlantischen Bündnisses betont.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.