Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Schwesig befürwortet schnellen Wechsel an der SPD-Spitze
Mehr Meinung Leserbriefe Schwesig befürwortet schnellen Wechsel an der SPD-Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 13.02.2018
Anzeige
Stralsund

Ich bin kein SPD-Mitglied, aber mir hat ein SPD-Mitglied folgendes erklärt: Nach dem Statut der SPD tritt bei Rücktritt des Vorsitzenden aus dem Kreis der 6 Stellvertreter jemand an seine Stelle. Der Vorstand kann aber nicht eine beliebige Person einsetzen. Der Vorstand kann sich nicht selbst erweitern (kooptieren), und den Akt einer Ernennung gibt es auch nicht. Es wird auf Parteitagen gewählt und sonst gar nichts. Und jetzt kommt es, Frau Nahles ist nicht im Vorstand und kann folglich nicht zur Parteivorsitzenden ernannt werden.

Scheint so etwas kümmert Schwesig, Schulz, Scholz, dem General der Seeheimer, zusammengefasst der momentanen Führung der SPD nicht, warum auch!!! Es laufen wohl schon Beschwerden bei der Kontrollkommission, es gibt sie wohl wirklich noch, Sozialdemokraten in der SPD.

K.-H. Gottschalk

Winfried Schwarzer aus Rostock

12.02.2018

Benno Thiel aus Rostock

09.02.2018

Peter Wolff aus Burgdorf

09.02.2018
Anzeige