Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Seit 3000 Jahren die Basis des jüdischen Glaubens
Mehr Meinung Leserbriefe Seit 3000 Jahren die Basis des jüdischen Glaubens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 07.12.2017
Anzeige
Brunshaupten

Religiöser Hintergrund: Im gesamten Quran kommen weder Palästina noch die Stadt Jerusalem vor. Dagegen ist Jerusalem seit 3000 Jahren die Basis des jüdischen Glaubens. Nach langer Herrschaft der Römer, Byzantiner und Kalifen war das „Heilige Land“ in den Händen der christilichen Kreuzritter. Nach Mongolen und Mamluken folgten die Osmanen, welche allerdings mit Deutschland zusammen den Ersten Weltkrieg verloren hatten.

In den Friedensverträgen 1919-22 sollte das Heilige Land als Mandatsgebiet des Völkerbundes eine Heimstätte der Juden werden. 1947 tielte die UN-Generalversammlung dann aber das Mandatsgebiet in einen jüdschen Staat und einen arabischen Staat, der aber nie entstand. Nach der Gründung des Staates Israel haben seine arabischen Nachbarn es angegriffen. Auch 1956, 67 und 1973 scheiterte die arabische Aggression.

Jens Danile

Mehr zum Thema

Sewan Latchinian, Ex-Intendant am Volkstheater Rostock, über den Umgang mit seiner Person und die Situation in der Hansestadt.

05.12.2017

Werner Buchholz, Professor für Pommersche Geschichte an der Universität Greifswald, spricht im Interview über die Streichungen aus Arndt-Texten im Sozialismus. Entscheidet der Senat noch im Dezember über die Ablegung des Namens Ernst Moritz Arndt?

07.12.2017

Stundenlange hitzige Debatten, eine nervöse Parteiführung, die SPD vor der Zerreißprobe. Am Ende unterliegen die „GroKo“-Gegner - vorerst. Schulz bekommt grünes Licht für Gespräche mit der Union. Er selbst schrumpft von 100 auf knapp 82 Prozent.

07.12.2017
Anzeige