Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneefall

Navigation:
Stadtpolitik soll Kontakt zum Bürger suchen

Reithalle Wismar Stadtpolitik soll Kontakt zum Bürger suchen

Sabine Mönch-Kalina aus Wismar

Wismar. Bei der Wahl geben die Bürger ihre Stimme ab, nicht aber ihre Meinung! Eine gewählte Stadtvertretung ist gut beraten, auch nach der Wahl in Kontakt mit den Bürgern zu bleiben und es ist mehr als richtig, dass sich Bürger zu ihren Belangen äußern und um Unterstützung ihrer Anliegen durch die Bürgerschaft und die Stadtverwaltung werben. Das ist Bürgerbeteiligung und für ein funktionierendes Gemeinwesen sehr wichtig.

Natürlich müssen Gruppeninteressen dann abgewogen werden mit den Interessen anderer und mit den Möglichkeiten der Stadt. Das genau ist Aufgabe einer bürgernahen Stadtvertretung. Und es ist vermessen, den Bürgern dieses Recht abzusprechen. Aber es passt in die Politik der Wismarer SPD und hat letztlich mit dazu geführt, dass ich mich daraus 2010 verabschiedet habe. Schade, dass Kandidaten für die kommende Bürgerschaft wohl keinen neuen Geist versprechen.



Sabine Mönch-Kalina

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.