Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Stimmenthaltung im Wahlausschuss - das nenne ich hier Feigheit...

Bürgermeister nicht zur Wahl zugelassen Stimmenthaltung im Wahlausschuss - das nenne ich hier Feigheit...

Peter Hölper aus Sanitz

Sanitz. Ich kenne den Bürgermeister von Hiddensee nicht!

Die Hiddenseer wollen ihn offenbar...

Zum Umgang mit der Vergangenheit: mal so und mal so. Beispiele dafür gibt es viele!!

Eine Wahlzulassung würde doch dem "Volk" tatsächlich die Wahlmöglichkeit geben. Dieses anmaßende (oder vielleicht lächerliche...) Abstimmungsergebnis im Wahlausschuss ist die "Vergewaltigung der Demokratie"!! Dem "Volk" (Bürger Hiddensees) wird keine Chance gegeben.

Dafür oder dagegen - das ist in Ordnung. Aber vier Stimmenthaltungen in einem solchen Gremium? Ich nenne so etwas...siehe Überschrift!

Ich höre es schon: nicht in der Demokratie angekommen!!

Peter Hölper

 



Peter Hölper

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hiddensee
Der amtierende Bürgermeister von Hiddensee darf nicht mehr antreten.

Der 44-Jährige darf für das Amt auf der vorpommerschen Insel Hiddensee im Mai nicht kandidieren. Die Erklärung zu seiner Vergangenheit sei nicht eindeutig genug.

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.