Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Uns geht es gut?
Mehr Meinung Leserbriefe Uns geht es gut?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 13.04.2013
Anzeige
Rostock

ß,

weil man halbwegs verblödet und an

die Hoffnung gebunden wird, dass es

doch einmal wieder bergan gehen

könnte.

Geht es dann doch bergab und man

kommt in Zahlungsschwierigkeiten

und die Kredite für das neue „mein

Haus“, das neue „mein Auto“ oder das neue „mein Segelboot“ können nicht

mehr bedient werden, muß man eben

damit leben.

Hier eine „kleine Werftenkrise“ und

dort eine etwas „größere Eurokrise“

sind kleine Randerscheinungen, die

man aus sportlicher Sicht betrachten

sollte. Man kann sozusagen, wie im

Sport wetten, welcher Staat aus dem

„wunderschönen Euroland“ der

nächste Staat sein wird der auf den

gut gepflegten politischen

europäischen Rasen fällt: Zypern,

Griechenland, Italien, Portugal oder

Spanien.

Uns geht es gut. Ein paar hungernde

Kinder ? Na und, Wen stört das schon.

Die paar Milliönchen, die durch den

Waffendeal aus dem Land der

„abgehackten Hände“ ins deutsche

Land fließen werden für Bürgschaften

und Kredite benötigt. Dadurch wird

die europäische Wette erst so richtig

spannend. Man kann wieder wetten

wohin die nächsten Millionen aus

Germany fließen.

Germany ist das

Sprudelland der Milliarden.

Dankbarkeit gegenüber dem

Geberland wird zwar nicht anerkannt

und unsere geliebte Angie mit

Nazibinde, Nazibärtchen oder in

Naziuniform karikariert, aber das stört

uns nicht. Uns geht es gut! Missstände

sind im Strudel unseres Wohlstandes

kaum wahrnehmbar. Trifft es doch

einmal jemanden, muss er damit

leben.

Dank der klugen CDU Politik können

wir voller Optimismus in die Zukunft

schauen.

Auferstanden aus Ruinen und der

Zukunft zugewandt, hört sich zwar

zukunftsorientiert an, aber

Deutschland, Deutschland über Alles“

klingt kerniger und kräftiger.

Uns geht es gut? (Nur eine Antwort

bleibt offen: Wie lange noch?)

Hartwig Niemann

Anzeige