Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Unwidersprochene Geschichtsvergessenheit

Ukraine-Russland-Konflikt Unwidersprochene Geschichtsvergessenheit

Gregor Putensen aus Greifswald

Greifswald. Die ZDF-Nachrichtenmoderatorin Pinar Atalay war für ihr Interview am 8. Januar mit dem ukrainischen Premierminister Jazeniuk hinsichtlich der Geschichte des Zweiten Weltkriegs wohl doch etwas zu schwach präpariert – so möchte man wenigstens zu ihren Gunsten hoffen. Denn sonst hätte sie die geradezu den deutsch-faschistischen Überfall auf die Sowjetunion 1941 rechtfertigenden Aussagen des ukrainischen Regierungsgastes kaum ohne journalistisches Erstaunen unwidersprochen passieren lassen können.

Immerhin verstieg sich der Musterdemokrat aus Kiew zu der Beschwörung eines gemeinschaftlich tragischen Schicksals von Ukraine und Deutschland, die ja beide die Invasion der russisch(-sowjetischen) Truppen erleiden mussten. Kein Wort von der Befreiung der Völker Europas vom Menschen vernichten-den Joch Hitler-Deutschlands.

Beunruhigender jedoch als das Moderatorenversagen des ZDF ist jedoch die von Kanzlerin Merkel und der deutschen Außenpolitik unkommentierte Hinnahme dieser Positionen Jazeniuks bei seinem Besuch vor kurzem in Berlin. Dies verleiht der von der Politik des Westens schon seit längerem angeheizten Russophobie leider weiteren Rückhalt für eine – auch militärisch zunehmende – Konfrontation zwischen NATO und Russland.



Gregor Putensen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Unwidersprochene Geschichtsvergessenheit

Walter Stephan aus Stralsund

mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.