Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Vaterland
Mehr Meinung Leserbriefe Vaterland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 13.03.2018
Anzeige
Koserow

Begriffe wie Vaterland und Mutterland sind als Analogiebildungen zu sehen, syntaktisch vergleichbar, semantisch aber gehen sie sehr weit auseinander.

Vaterland: Land, in dem man geboren ist und zu dessen Volk man gehört.

Mutterland: Land, in dem etwas heimisch ist.

Heimat: Land oder Gegend, wo man geboren und aufgewachsen ist oder wo man sich zu Hause fühlt, weil man schon lange dort wohnt.

Meine Heimat war NRW, jetzt ist es Mecklenburg Vorpommern.

Mein Vaterland wird immer Deutschland sein.

Ich finde, wir haben eine schöne Sprache und eine Änderung bestimmter Worte, nur weil es einzelnen Personen in den Sinn kommt, erachte ich als überflüssig.

Schlimmer ist es, wenn mit Grammatik geschludert wird, wie bei: Das ist dem Nachbarn sein Auto, statt, das ist das Auto des Nachbarn. Da sind Gender-spezifische Diskussionen völlig überflüssig.

Ines Beschnitt

Mehr zum Thema

Die OZ stellt die Bürgermeister-Kandidaten vor – heute Thomas Beyer (SPD)

10.03.2018

MV mit eigenem Stand / Ausländische Gäste im Fokus

10.03.2018

Martin Selmayr gilt als einer der mächtigsten Eurokraten in Brüssel. Gründlich, fleißig, brillant. Und verhasst. Sein jüngster Coup lief irgendwie aus dem Ruder. Jetzt stellt auch das Europaparlament Fragen.

12.03.2018
Leserbriefe Touristiker: Bahnanbindung ist Problem - Vorbild Vinschgau

Manfred Hamer aus Grimmen

13.03.2018

Detlef Korte aus Ostseebad Wustrow

13.03.2018

Ulrike Hoffmann aus Seebad Bansin

13.03.2018
Anzeige