Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Es wird Zeit
Mehr Meinung Leserbriefe Es wird Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 19.05.2018
Marlow

Es wird Zeit, dass sich etwas ändert. Das Thema Innenstadt bzw. Wallanlagen wird immer brisanter. Es ist gut, dass hier Giesen sein Wort ergreift und sich stark macht. Ich habe es selber erlebt, wie eine Gruppe, von etwa 10 Jugendlichen mit ausländischem Hintergrund, sich dem Platz um das Kröpeliner Tor Center annäherte. Die Gruppe steuerte geradewegs auf eine Bank Richtung Wallanlagen zu. Auf dieser Bank saßen 2 ältere Frauen, welche ein Eis aßen. Die beiden Frauen wurden von der Gruppe mit lauten Rufen verscheucht. In diesem Moment schüttelte ich nur mit meinem Kopf und fragte mich wie man nur so respektlos sein kann. Dass ich meinen Kopf schüttelte bekam einer der Gruppe mit. Er kam zu mir und drohte mir mit Schlägen. Von diesem Moment an stand für mich fest, das KTC (einschließlich Vorplatz) werde ich nicht mehr betreten, denn andauernd wird man angestart und bekommt die oben genannte Szene mit, das ist kein schönes Gefühl mehr. Außerdem ist es schade zu hören, dass sich selbst meine Oma (Urrostockerin) sich nicht mehr in die Innenstadt traut, da sie Angst hat Opfer von Gewalt zu werden.

Herr Bockhahn seine Aussage, dass Jugendliche nur ihre Grenzen austesten wollen, ist vollkommen untertrieben. Das Thema kann nicht so schön geredet werden wie er es scheinbar möchte. Bedrohungen, Respektlosigkeit und verabscheuendes Verhalten hat rein gar nichts mit dem Austesten der Grenzen zu tun. Außerdem sind es hauptsächlich Jugendliche mit ausländischen Hintergrund, die sich so aufführen. Vor 4 bis 5 Jahren gab es diese Probleme von täglichen Pöbeleien noch nicht.

Abschließend möchte ich mich bei Herrn Giesen bedanken, dass er sich stark macht dieses Thema aufzugreifen und nicht einfach unter den Tisch kehren zulassen.

Paul Blockus

Leserbriefe Fußballrelegation nur im Bezahlfernsehen? - Wertlose Emotionen der Fans

Holger Srama aus Rubenow, OT Groß Ernsthof

17.05.2018
Leserbriefe Schwesigs „Digitale Agenda“: Kritiker fordern endlich Taten - Geizmentalität beilegen

Tom Schnabel aus Rostock

16.05.2018

Gregor Putensen aus Greifswald

15.05.2018