Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Volle Härte
Mehr Meinung Leserbriefe Volle Härte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:31 02.12.2017
Anzeige
Rostock

Herr Caffier betont immer, daß er kriminelle Ausländer schnellstens abschieben will. Mich wundert nur, daß in Rostock die kriminellen Jugendlichen aus Syrien, Afghanistan etc. die anscheinend nicht Willens sind sich entsprechend den normalen Normen zu bewegen und immer wieder auf Krawall gebürstet sind und Massenschlägereien inszenieren, wie in den Wallanlagen, in der Kröpi und jetzt am Kabutzenhof nicht endlich auch abgeschoben werden. Zumal sie polizeilich bekannt sind.

Wie lange soll die Polizei, die weitaus wichtigere Aufgaben zu erledigen hat ständig durch den Innenminister vorgeführt werden? Die Stadt macht es sich sehr einfach und sagt, nun jetzt sind sie aus der Innenstadt verschwunden, machen dafür andere Stadtteile unsicher. Damit lösen wir das Problem nicht, wir verschieben es aus den Augen, aus der Öffentlichkeit.

Meiner Meinung nach sollte hier mit der vollen Härte des Gesetzes durchgegriffen werden, um auch einmal Signalwirkung zu zeigen, das es so nicht geht. Zurück nach Syrien oder Afghanistan, da können sie ihre Kräfte voll entfalten und beim Aufbau ihres Landes mitwirken.

Sollte jetzt noch jemand den Einwand haben, sie sind ja kriegsgeschädigt, dann sollte derjenige oder diejenige die Kriminellen in persönliche Obhut nehmen, mit allen Konsequenzen und dann werden wir sehen, wieweit die Freundschaft auch bei diesen Leuten geht. Ich gehe wahrscheinlich richtig der Annahme, daß sich hierfür keiner zur Verfügung stellen wird.

Ich bin für Integration, für die die Willens sind sich hier einzuordnen aber nicht für halbstarke, kranke, kriminelle Typen, die meinen hier wilde Sau spielen zu können.

Albrecht Schneider

Mehr zum Thema

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017
Anzeige