Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Wenn Nachbarn sich beschweren...
Mehr Meinung Leserbriefe Wenn Nachbarn sich beschweren...
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 01.03.2018
Rostock

Wir wohnen seit ca 6 Monaten in einer hübschen Wohnung in einer ruhigen Gegend, haben eine tolle Aussicht und es nicht weit zur Arbeit. Das einzige was den Frieden stört ist leider unserer Nachbar...

Seit einer Weile hagelt es Beschwerden zu Lärmbelästigung und Ruhestörungen u.a. zu Zeiten an denen wir nachweislich nicht einmal zu Hause sind. Die Wohnungsgenossenschaft mahnt uns natürlich darauf hin ab, trotz Stellungnahme. Der Nachbar hat auch keine Beweise, dass wir die Störenfriede sind, aber trotzdem wird ihm mehr geglaubt als uns. Wir wollten uns jetzt, da wir sehr tierlieb sind, einen Hund aus dem Tierheim holen, doch leider stimmt die Wohnungsgenossenschaft dem nicht zu aufgrund dieser vielen Beschwerden.

Nun haben wir uns entschieden umzuziehen, damit dieser ganze Ärger ein Ende hat, da wir uns extra für diesen Herren in Unkosten gestürzt haben um die Wohnung mit Teppich auszulegen, damit unser Gehen nicht mehr ganz so laut ist, aber da diese ganzen Beschwerden gegen uns vorliegen nimmt uns keine andere Wohnungsgenossenschaft an. Liebe Nachbarn, solltet ihr euch also mal von jemandem gestört fühlen, dann bitte bitte versichert euch, dass es auch wirklich diese Person ist, denn ihr könnte dadurch ganz schön viel kaputt machen bzw verursachen, sodass man nicht mehr glücklich wird!

Anna-Maria Mamerow

Leserbriefe Lösungsmöglichkeiten - Westliche „Werte“!

Benno Thiel aus Rostock

01.03.2018
Leserbriefe Umweltamt: Rostock hat ein Abgas-Problem - Gut dass wir mal darüber gesprochen haben

Gerd Hoffmann aus Rostock

01.03.2018
Leserbriefe Mehr als sieben Jahre Bürgerkrieg in Syrien - Lösungsmöglichkeiten

Wolfgang Pohlmann aus Ribnitz-Damgarten

01.03.2018