Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Wir Flachländler und der Schnee
Mehr Meinung Leserbriefe Wir Flachländler und der Schnee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 11.03.2013
Anzeige
Rostock

8:00 Uhr fing es an in Neubrandenburg zu schneien. Wir begaben uns dann um 22:00 Uhr auf den Heimweg auf der A20 unterwegs von Neubrandenburg Richtung Rostock. Die gesamte Fahrbahn war mit einer Schneeschicht bedeckt. Zum Teil waren sogar Flächen gefroren, was mich zwang 50km/h stellenweise sogar 30km/h zu fahren, um nicht im Seitengraben oder in der Leitplanke zu landen. Was mir am meisten Kopfschütteln und Unverständnis brachte war, dass die A20 Richtung Rostock überhaupt nicht geräumt wurde. Auf der anderen Seite Richtung Neubrandenburg kamen uns 3 mal 2 Räumfahrzeuge entgegen. Aber kein einziges war in Richtung Rostock unterwegs.

Ein großes Dankeschön an die Fahrer, die ihr bestes geben. Sie können ja nichts dafür, dass die Städte und Kommunen kaum Räumfahrzeuge bereit stellen.

Jedes Jahr machen wir Skiurlaub in Bayern im Allgäu. Dort sollten unsere Verantwortlichen mal hin fahren und schauen, wie die es schaffen zu jeder Uhrzeit alle Strassen frei zu halten.

Wir Flachländler und der Schnee. Ich kann nur verständnislos den Kopf schütteln.

Hans Saß

Anzeige