Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leserbriefe Die Maut Maulerei
Mehr Meinung Leserbriefe Die Maut Maulerei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 15.10.2017
Anzeige
Obergriesbach

Das Maut Desaster geht in eine neue Runde, obwohl die EU-Kommission im Frühjahr die Pläne rechtskräftig abgesegnet haben, will Österreich mit einer neuen Klage die umstrittene Abgabe vor dem Europäischen Gerichtshof noch zum Fall bringen. Wo ist eigentlich das Problem, wer nutzt , der zahlt, und keiner zahlt doppelt.

Es kann doch nicht so kompliziert sein, das System "Maut" ins richtige Lot zu bringen.

Für Deutschland, die Jahres-Maut, Kostenpunkt maximal bei 130 Euro, Verrechnung mit der Kfz-Steuer, schadstoff- arme Autos (Euro 6) mit steuerlicher Entlastung.

Die Frage ,wo liegt hier eine Benachteiligung?

Österreichs Verkehrsminister Jörg Leichtfried sollte über die sogenannte Gerechtigkeit nachdenken,quasi die teure Vignettenpflicht in Österreich und die Zusatzmauten in den Alpentunnel- Regionen.

Die PKW -Maut entwickelt sich zu einer unendlichen Geschichte, Deutschland braucht die Maut, die Straßen müssen saniert werden. Diese Maut Maulerei sollte endlich mit aller Fairness zu einem positiven Ende kommen.

Ps: Die deutsche KFZ Steuer umwandeln in eine Maut-Steuer wäre vielleicht eine bessere Definition für alle Beteiligten.

Mit freundlichen Grüßen Herbert Clasen

Herbert Clasen

Anzeige