Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Falsche Befürchtungen

Denkt an die Meschen, die dort wohnen Falsche Befürchtungen

Walter Stephan aus Stralsund

Stralsund. Die Förderung von Erdöl verursacht keine Krankheiten. Auf der Ostseeinsel Usedom wird schon seit 1965 und heute noch Erdöl gefördert, die Bohrungen dort wurden auch hydraulisch stimuliert, um sie an den Erdölspeicher, also die Lagerstätte anzuschließen. Die Usedomer und auch ihre Feriengäste, die jährlich diese Insel aufsuchen, erfreuen sich guter Gesundheit.

Nicht anders ergeht es den Einwohnern von anderen Gemeinden in unserem Land, wo teilweise Jahrzehnte lang Erdöl aus stimulierten Bohrungen gefördert wurde. Auch die ehemaligen Erdölkumpel des früheren Erdölbetriebes leben fast alle noch und betreiben mit über 70 Jahren Lebensalter als Verein das Erdölmuseum.

Glauben Sie bitte nicht falschen Propheten, die unter Berufung auf gefälschte Dokumentationen wie den Film Gasland Ängste und Panik verbreiten sondern besuchen Sie lieber einmal das Erdölmuseum, um sich von Fachleuten informieren zu lassen.

 



Walter Stephan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Viel Erdöl gefunden: Testförderung wird beantragt

Schumacher Andrea aus Ribnitz

mehr
Mehr aus Wirtschaft-Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.