Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Wirtschaftsbeziehungen vertieft

Merkel und Park fordern von Nordkorea Verzicht auf Atomwaffen Wirtschaftsbeziehungen vertieft

Holger Klein aus Rostock

Rostock. Ob das auch den Werftarbeitern in Deutschland hilft? Nord- und Südkorea befinden sich immer noch im Kriegszustand. Und jedes Jahr führen die Amis mit den Südkoreanern gemeinsame Manöver an den Grenzen zu Nordkorea durch.

Fragt sich, wer wen wohl ständig provoziert?

Merkel tanzt mittlerweile auf so viel Hochzeiten, hoffentlich weiß sie noch, auf welcher Sie gerade aktuell ist. Für ihr eigenes Land bleibt ja gar keine Zeit mehr übrig, das regelt alles ihr Minderheitsvize von der SPD Gabriel.

Der sollte mal lieber auf seinen Altbundeskanzler Schmidt hören, welcher gerade mal der Regierung in Bezug auf Russland die Leviten gelesen hat.

 



Holger Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die südkoreanische Präsidentin Park Geun Hye haben Nordkorea zum Verzicht auf sein Atomprogramm aufgerufen.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.