Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Wulff und kein Ende.

Hagen Wulff und kein Ende.

Juristisch ist diesem Ex-Präsidenten vermutlich kaum beizukommen. Die Nähe zu Maschmeyer ist nicht strafbar aber vielleicht unangemessen. Wie muss sich Wulff damals gefühlt haben: Neue Frau, neues Kind, reiche Freunde und dann noch der oberste Mann im Staate.

Hagen. Ein ganz schön tiefer Fall.

Mir ist egal ob er bestraft wird, da können die Juristen gerne weiter miteinander diskutieren. Wofür er seinen Ehrensold bekommt, verstehe ich allerdings nicht. Vermutlich dafür, dass Mutti einen weiteren Rivalen beseitigen konnte.

Und zum Thema Rechtsstaat: auch wenn es besser als in vielen anderen Ländern ist, die Juristen-Lobby hat ein Interesse daran dass die Gesetze so kompliziert werden dass kein Normalo sie mehr versteht. In einem Land indem Helmut Kohl unbehelligt die Namen von Schwarzgeldspendern für sich behalten konnte, wo Mr. Schäuble als heutiger Finanzminister trotz konspirative Geldannahme im damaligen Spendenskandal sein Unwesen treiben darf, da überrascht mich nichts mehr.

Die die es sich leisten können nehmen sich dann einen guten Anwalt.

Klaus-Dieter Seegert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Leserbriefe
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.