Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Lesermeinung Kultur und Bildung in MV werden vernachlässigt
Mehr Meinung Lesermeinung Kultur und Bildung in MV werden vernachlässigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 08.02.2019
Unser Leser M. Sonntag wünscht sich einen stärkeren Fokus der Landesregierung auf Bildung und Kultur in MV. (Symbolfoto) Quelle: Hansestadt Rostock
Rostock

Dass die Landesregierung die Planungen des archäologischen Museums in Rostock nun so einfach ohne jede Vorwarnung stoppt, finde ich mehr als enttäuschend. Sehr viele Bürger und Ehrenamtler haben lange und hart für die Umsetzung dieses Projektes gearbeitet, allen voran die IPAL (Initiative Pro Archäologisches Landesmuseum).

Wie wir bereits wissen, verzeichnet der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern einen stetigen Rückgang. Gerade um diesen Rückgang entgegenzuwirken, ist es meiner Meinung nach enorm wichtig, mit Maßnahmen wie dem Bau des Archäologischen Museums in Rostock diesem Rückgang entgegenzuwirken. Ich habe das Gefühl, dass die Kultur und Bildung in unserem Bundesland vernachlässigt wird. Wir in Mecklenburg-Vorpommern können doch stolz auf unsere Geschichte und archäologischen Schätze sein. Dies sollten wir, wie bereits so viele andere Bundesländer vor uns, auch zeigen.

Das Interesse an der Archäologie in Mecklenburg-Vorpommern ist groß unter den Menschen. Aber wohin mit diesem Interesse, wenn es nichts gibt, wo man dieses Interesse stillen kann? Gerade in Bezug auf die Bildung wäre das Archäologische Landesmuseum in Rostock ein perfekter Anlaufort für Schulen der gesamten Bundesrepublik. Zum Beispiel für Klassenfahrten, Exkursionen oder Projekttage. Die Archäologie ist eine globale und keine regionale Wissenschaft. Also kann man gewiss davon ausgehen, dass mit der richtigen Werbung und den gezielten Einsatz von sozialen Medien ein erheblicher Tourismusanstieg stattfinden würde. Zudem würden weitere Bereiche wie der regionale Handel oder die Gastronomie davon profitieren.

Die IPAL hat, wie ich finde, mehr als eindeutig bewiesen, dass der Wunsch der Menschen nach einem Landesmuseum in Rostock groß ist, also warum diesen Wunsch verwehren? Ich hoffe und wünsche mir, dass unsere Landesregierung uns zeigt, dass sie zu uns Bürgern hält und das sie in der Lage ist, dieses Projekt umzusetzen, anstatt es zu verwerfen.

M.Sonntag

Unser Leser Frieder Rosada würde lieber mehr Geld für Containerschiffe und friedlichen Handel ausgeben, anstelle einer Anschaffung einer größeren Marine. Er appelliert an die Bundeskanzlerin, die Blockadepolitik gegen Russland zu beenden.

08.02.2019
Lesermeinung Unklare Zukunft: Projekt Darßbahn - Landesregierung ist Totengräber der Darßbahn

Der Streit um die Darßbahn hält an. OZ-Leser Rainer Rückert verlangt mehr Engagement von der Politik.

08.02.2019
Lesermeinung Debatte um Archäologisches Landesmuseum - Kämpfen für mehr Kultur!

Die Gründung des Archäologischen Landesmuseums in Rostock soll aus Kostengründen auf Eis gelegt werden. Dafür hat OZ-Leserin Dr. Anneke Terpstra kein Verständnis.

06.02.2019