Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Studium und Beruf
Studie
Viele Jobs werden in Online-Portalen angeboten.

Jobbörsen, Firmen-Webseiten, der Stellenteil der Tageszeitung: Wer auf der Suche nach einem neuen Job ist, hat die Qual der Wahl. Wo man am besten sucht, lässt sich so pauschal nicht beantworten. Denn je nach Branche und Erfahrung gibt es große Unterschiede.

mehr
Snacks und Partys
Bei fast jedem zweiten Arbeitgeber gibt es für die Mitarbeiter bereitgestellte Snacks und Getränke.

Heutzutage ist es gang und gebe das Unternehmen ihren Mitarbeiten mehr bieten als das reine Gehalt. Kostenlose Snacks oder Getränke, eine betriebliche Altersvorsorge oder die Möglichkeit eines Sabbaticals, die Vielfalt der Zusatzleistungen ist groß.

mehr
Gerichtsurteil
Unerlaubt am Arbeitsplatz Fußball zu gucken, kann eine Abmahnung zur Folge haben.

Sportreignisse richten sich nicht immer nach Arbeitszeiten. Nicht so schlimm, man kann doch das Fußballspiel einfach am Arbeitsplatz mitverfolgen? Ein fataler Irrtum. Wer unerlaubt seine Aufgaben liegen lässt, muss mit einer Abmahnung rechnen.

mehr
Studie
Laut IW-Studie erzielen 63 Prozent der westdeutschen Söhne der Jahrgänge 1955 bis 1975 ein höheres Arbeitseinkommen als ihre Väter.

Ist Aufstieg durch Bildung in Deutschland besonders schwierig? Eine neue Studie zeigt, dass viele Männer mehr verdienen als ihre Väter. Die Autoren führen das auch auf richtige politische Weichenstellungen zurück.

mehr
Kontaktpflege
Social-Media Plattformen helfen Wissenschaftlern bei der Kontaktpflege. Für Naturwissenschaftler eignet sich das Netzwerk ResearchGate.

Auch Wissenschaftler kommen um Social-Media nicht mehr herum. Für den Austausch unter Kollegen gibt es Spezialnetzwerke. Für Geistes- und Sozialwissenschaftler hat sich das Netzwerk Academia.edu und für Naturwissenschaftler die Plattform ResearchGate etabliert.

mehr
Vielfältige Berufsaussichten
Vom Hobby zum Beruf: Nora Assili macht an der „Berufsfachschule für Kosmetik & Make-up Sevgi Schäfer“ in Frankfurt am Main eine einjährige Vollzeitausbildung zur Kosmetikerin.

Ob Waxing oder Pediküre: Der Termin bei der Kosmetikerin hat in vielen Kalendern einen festen Platz. In dem Job geht es aber nicht nur um den schönen Schein, sondern auch um fundiertes Wissen. Bei der Wahl des Ausbildungswegs sollten Nachwuchskräfte daher gut aufpassen.

mehr
Recht im Beruf
Wer verschläft und deshalb zu späte zur Arbeit kommt, muss mit einer Abmahnung rechnen.

Es gibt sie nunmal: die ewigen Zuspätkommer. Hinnehmen müssen Arbeitgeber den verzögerten Arbeitsbeginn nur, wenn kein Verschulden vorliegt. Doch verspäten sich Mitarbeiter aus Nachlässigkeit, kann eine Abmahnung folgen.

mehr
Alptraum Teamwork
Wer macht was? Gruppenarbeit unter Studenten gelingt am besten, wenn Aufgaben und Komepetenzen von Anfang an klar sind.

Manche ächzen, wenn sie das Wort hören - andere freuen sich. Doch Gruppenarbeit gehört zum Studienalltag, ob man sie mag oder nicht. Warum? Weil man hier mehr erreichen kann als eine gute Note - wenn man weiß, wie.

mehr
Gesetzliche Vorschriften
Fieber, und jetzt? Wenn ein Kind krank ist, dürfen Eltern zu Hause bleiben. In der Praxis hat diese Regelung aber einige Tücken.

Für berufstätige Eltern ist ein krankes Kind immer wieder eine schwierige Situation. Zum Glück gibt es gesetzliche Regelungen für solche Fälle - unbezahlten Urlaub müssen sie daher meistens nicht nehmen. Verpflichtungen haben sie aber trotzdem.

mehr
Zeitwächter und Co.
Führungskräfte und Mitarbeiter können gleichermaßen dazu beitragen, dass Besprechungen gelingen.

Besprechungen im Job gelten als Zeitverschwendung. Denn oft wird dort viel geredet, aber nichts wirklich gesagt - und meistens passiert hinterher erstmal nichts. Doch das muss nicht sein. Und dazu kann jeder etwas beitragen.

mehr
Präventionsmaßnahme
Um fit für körperliche Arbeiten zu bleiben, sollten Arbeitnehmer auch privat Sport- und Dehnungsübungen machen.

Ob auf dem Bau oder in der Pflege - einige Jobs erfordern körperlichen Einsatz. Werden dabei bestimmte Muskelgruppen einseitig belastet, drohen Gesundheitsprobleme. Für eine effektive Prävention ist Sport unerlässlich.

mehr
Auf frischer Tat erwischt?
Arbeitgeber dürfen ihre Mitarbeiter nicht rund um die Uhr mit einer videokamera überwachen. Auch bei einem Fehlverhalten sind die Aufnahmen nicht als Beweis zugelassen.

„Dieses Geschäft wird videoüberwacht“ - ein Hinweis wie dieser soll nicht nur Kunden mit langen Fingern einschüchtern. Theoretisch können Arbeitgeber auf diesem Wege auch unehrliche Mitarbeiter überführen. Dabei müssen sie sich allerdings an strenge Regeln halten.

mehr

Beilagen zum Thema
Wirtschaft & Umwelt

Alles Wissenswertes rund um die aktuelle Geschäftswelt, Industrie, Handel und die daraus resultierende Lebenssituation für Mensch, Tier und Pflanze. mehr

Beilagen
Inhalte für die Abo-Karte

Mit der neuen AboPlus-Karte sichern Sie sich starke Vorteile in Ihrer Region. Zum Start der neuen Abo-Karte 2017 stehen Ihnen schon zahlreiche Unternehmen in MV mit Ihren Angeboten und Dienstleistungen zur Verfügung. Unsere regionalen Partner finden Sie auf der folgende Seite mit allen relevanten Daten zu den beteiligten Unternehmen. mehr