Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Studium und Beruf Bei Kündigung ist Tonfall wichtiger als Geld
Mehr Studium und Beruf Bei Kündigung ist Tonfall wichtiger als Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:22 24.10.2017
Eine Abfindung kann über eine Kündigung hinwegtrösten. Viel wichtiger ist für Arbeitnehmer jedoch, dass sie der Chef bei dem Kündigungsgespräch respektvoll behandelt. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Saarbrücken

Wenn schon rausfliegen, dann wenigstens mit dicker Abfindung? Ganz so einfach ist es nicht: Bei einem Kündigungsgespräch ist ein fairer Umgang wichtiger als lukrative finanzielle Angebote.

Das hat Forscherin Manuela Richter von der Universität des Saarlandes im Rahmen ihrer Doktorarbeit herausgefunden. Dafür hat sie in Rollenspielen verschiedene Varianten solcher Gespräche simuliert.

Die Ergebnisse zeigen: Schlägt der Chef bei der Kündigung einen scharfen Tonfall an, reagieren die gekündigten Arbeitnehmer verärgert - und zwar auch dann, wenn sie gleichzeitig eine große Abfindung erhalten oder das Gespräch formal korrekt abläuft. Nimmt sich der Chef dagegen Zeit, um die Hintergründe der Kündigung und die Situation des Unternehmens zu erklären, fühlen sich die Gekündigten respektiert und sind damit weniger verärgert.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Wer an die Uni will, muss Student sein? Falsch! Längst ist es auch für Außenstehende möglich, Veranstaltungen zu besuchen - gegen Geld. Weiterbildungen mit Hochschulzertifikat machen es möglich. Der Markt ist jedoch arg unübersichtlich.

14.11.2017

Einen Urlaubstag investieren, vier freie Tage am Stück bekommen: Der Brückentag ist ein gutes Beispiel für das Prinzip „Kleine Ursache, große Wirkung“. 2018 gibt es dafür reichlich Gelegenheit. Die Weihnachtsfeiertage könnten allerdings knifflig werden.

23.10.2017

Ein freundlicher Umgangston zwischen Arbeitnehmern und Vorgesetzten ist unerlässlich für ein positives Betriebsklima. Wird der Mitarbeiter gegenüber dem Chef jedoch beleidigend, kann dies unter Umständen die fristlose Kündigung bedeuten.

23.10.2017
Anzeige