Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Studium und Beruf Bei nervigen Kollegen sich selbst hinterfragen
Mehr Studium und Beruf Bei nervigen Kollegen sich selbst hinterfragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:12 18.05.2017
Man mag den Kollegen nicht? Dann sollte man versuchen, die Situation zu verbessern. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Weinheim

Manche Kollegen kann man gut riechen - und andere mag man einfach nicht. Mit letzteren zusammenzuarbeiten, kann ziemlich anstrengend sein. Die Chemie stimmt einfach nicht.

Doch man kann einiges machen, um die Harmonie zu steigern. Zunächst einmal sollte man überlegen, was einem genau an dem anderen nicht passt, berichtet die Zeitschrift „Psychologie heute“ (Ausgabe Mai 2017). So lässt sich das Problem eingrenzen. Dann überlegen Beschäftigte: Wozu ist die schwierige Situation vielleicht gut? Was mag ich an der anderen Person?

Als Nächstes sollten Beschäftigte hinterfragen: Welchen Anteil trage ich an der Situation? Und habe ich Schritte unternommen, um die Situation zu verbessern?

Gut ist auch, den Blick zu wechseln: Wie sieht der andere mich? Und sich zu fragen, welche Knöpfe der andere bei einem drückt, bei denen man empfindlich ist. Ist mir der andere zum Beispiel ähnlich und erlaubt sich etwas, was ich auch gerne hätte? Und schließlich bleibt nur, aus der Situation zu lernen, was sich für das nächste Mal daraus mitnehmen lässt.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Teamfähig soll der Mitarbeiter sein, kollegial und hilfsbereit - kurzum nett. So lesen sich viele Stellenanzeigen. Für die Stimmung bei der Arbeit ist das sicher klasse. Nur für den Mitarbeiter selbst kann nett sein zum Problem werden.

15.05.2017
Studium und Beruf Software statt Schweißgerät - Neues Arbeiten in der Autoindustrie

Elektromotoren und Carsharing, vernetzte Fahrzeuge und autonomes Fahren: Der Autoindustrie stehen große Veränderungen bevor. Das wird auch die Jobs in der Branche verändern, sagen Experten - und zwar in allen Bereichen, von der Fertigung bis zur Entwicklung.

15.05.2017

Schornsteinfeger sorgen für saubere Kamine – aber sie haben auch eine Reihe anderer Aufgaben. Dabei arbeiten sie in luftiger Höhe, aber auch in Häusern und Kellern. Und wenn sie dann Meister sind, können sie sogar einen ganzen Bezirk betreuen.

15.05.2017
Anzeige