Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Studium und Beruf Nebenjobs für Schüler ab 13 Jahren erlaubt
Mehr Studium und Beruf Nebenjobs für Schüler ab 13 Jahren erlaubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 24.08.2018
Unter Schülern und Studenten sind Ferienjobs besonders beliebt, um sich etwas dazuzuverdienen. Quelle: Daniel Bockwoldt
Düsseldorf

Wer sich im kommenden Schuljahr mit Nachhilfe etwas dazuverdienen will, muss über 13 Jahre alt sein. Grundsätzlich ist die Beschäftigung von Kindern und Jugendlichen, die in Deutschland unter Vollzeitschulpflicht stehen, verboten.

Für leichte und für Kinder geeignete Tätigkeiten gilt aber eine Ausnahme. Dazu gehört etwa auch das Austragen von Zeitungen und Prospekten.

Die Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen weist darauf hin, dass die Eltern der Tätigkeit zustimmen müssen. Und es sei generell verboten, den Job zwischen 18.00 und 8.00 Uhr sowie grundsätzlich vor dem Schulunterricht durchzuführen. Ab dem 15. Lebensjahr sind auch während der Ferien Jobs erlaubt, maximal vier Wochen pro Jahr und höchstens 40 Stunden pro Woche.

dpa/tmn

Kameras an der Decke, Spähsoftware auf dem Dienstcomputer oder Ortung per GPS: Die Überwachungsmöglichkeiten am Arbeitsplatz sind vielfältig. Doch haben die Daten auch vor Gericht Bestand, wenn es um Kündigungsverfahren geht?

23.08.2018

Oft sucht man bei einem auftretenden Problem sofort nach möglichen Lösungen und Antworten. Wenn dies nichts bringt, kann es hilfreich sein, erst einmal gute Fragen zu stellen.

23.08.2018

Die Lufthansa müht sich, mehr Frauen in die Cockpits ihrer Jets zu bekommen. Doch auch 30 Jahre nach dem Berufseinstieg der ersten Pilotinnen beim Kranich finden sich nur wenige Interessentinnen.

23.08.2018