Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Schnee, Regen und stürmischer Wind in Deutschland

Glatte Straßen Schnee, Regen und stürmischer Wind in Deutschland

Das Wetter in Deutschland bleibt ungemütlich, vielerorts muss mit Glätte gerechnet werden. In der Nacht zum Dienstag hatte es im Osten geschneit, in Berlin lag zum Beispiel eine dünne Schneedecke.

Voriger Artikel
Wie Sie sich bei miesem Wetter einen Bunten machen
Nächster Artikel
Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Der Schnee in Berlin schmilzt schon wieder.

Quelle: Paul Zinken

Offenbach. Das Wetter in Deutschland bleibt ungemütlich, vielerorts muss mit Glätte gerechnet werden. In der Nacht zum Dienstag hatte es im Osten geschneit, in Berlin lag zum Beispiel eine dünne Schneedecke.

Meldungen von Behinderungen auf den Straßen gab es kaum - die Autobahn 9 in Thüringen wurde nach Mitternacht wegen eines in die Leitplanke gerutschten Lastwagens zwischenzeitlich in eine Richtung gesperrt.

In den Bergen ist es stürmisch bis hin zu Orkanböen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Regional gebe es am Dienstag gewittrige Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer. Im Schwarzwald und Allgäu droht Dauerregen.

In der Nacht zum Mittwoch kommen von Westen und Südwesten laut DWD neue Schauer, die oft bis in tiefe Lagen Schnee und Glätte bringen. Schnee, Schneeregen und Graupel werden auch am Mittwoch erwartet. In den Mittelgebirgen und den Alpen werde es zeitweise kräftig schneien. Außerdem bleibt es in vielen Teilen des Landes stürmisch. Im Bergland sei mit Schneeverwehungen zu rechnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mal auf, mal neben der Straße
Ausgezeichnet und verpflichtend: Das runde Verkehrszeichen Nummer 236 markiert einen Radweg, der für Fahrradfahrer verbindlich zu nutzen ist.

Radfahrer und Autofahrer würden sich im Verkehr am liebsten aus dem Weg gehen. Wo gut ausgebaute Radwege fehlen, kommt es oft zu Streit. Dabei sind die Regeln eindeutig.

mehr
Mehr aus Wetter
Wetterlexikon