Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Auswärtiges Amt rät Reisenden zur Vorsicht

Berlin Auswärtiges Amt rät Reisenden zur Vorsicht

Nach dem Anschlag auf einen Mannschaftsbus der Polizei in Istanbul hat das Auswärtige Amt in Berlin Reisende zu erhöhter Vorsicht geraten.

Berlin. Nach dem Anschlag auf einen Mannschaftsbus der Polizei in Istanbul hat das Auswärtige Amt in Berlin Reisende zu erhöhter Vorsicht geraten. Bei dem Autobombenanschlag wurden mindestens elf Menschen getötet, darunter sieben Polizisten.

„Wir verurteilen den brutalen Anschlag in Istanbul und trauern mit der Türkei um die Toten“, teilte das Ministerium im Kurznachrichtendienst Twitter mit. „Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer.“

Bei dem Anschlag wurden nach Angaben des Istanbuler Gouverneurs Vasip Sahin auch mindestens 36 Menschen verletzt. Unklar ist noch, wer für den Anschlag verantwortlich ist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Istanbul

Eine PKK-Splittergruppe hat sich auf ihrer Internetseite zum Bombenanschlag auf einen Polizei-Bus in Istanbul bekannt.

mehr
Mehr aus Thema des Tages
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr