Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Nachrichten Heitere Töne, gute Noten
Nachrichten Heitere Töne, gute Noten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 17.01.2015
Loben zusammen die Kulturperlen der Küste: Markus Fein (r.), Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, und Andreas Ebel, Chefredakteur der OSTSEE-ZEITUNG, im Dialog auf der Bühne.

Rostock — Arbeit war gestern zweitrangig: Die Centermanagerin des Mecklenburger Einkaufszentrums MEZ Gägelow bei Wismar, Karina Stenker, spricht aus, was ihr am OZ-Neujahrsempfang am besten gefällt: „Die schöne Gelegenheit, noch einmal aufs neue Jahr anzustoßen.“ In illustrer Gesellschaft.

„Alle, die wichtig sind im Land, treffen sich hier“, findet der Rostocker Jazz-Musiker Andreas Pasternack. Menschen zu treffen, ihnen Gesundheit für 2015 zu wünschen — „das ist doch wichtig“, meint auch Linken-Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch — und hebt das Glas. Der Chef vom Gut Darß, Marc Fiege, und Christian Ehlers vom Bauernverband Nordvorpommern in Grimmen schlugen für den Rostocker OZ-Empfang sogar die Häppchen zur Eröffnung der Grünen Woche in Berlin aus.

Jüngste Besucherin ist die kleine Milla, die überall ihr süßes Lächeln verschenkt. Ihr Papa, Designakademie-Chef Mathias Beier, trägt das zweijährige Töchterchen stolz durch den Saal. Das Motto im Rostocker Radisson Blu Hotel ist trefflich gewählt: „25 Jahre MV. Da ist Musik drin.“ Laute Töne, leise Klänge, gute Noten, frischer Sound, viele Gespräche, auch ernste Worte machten alles zu einem „stimmigen Stück“, wie Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) sagt, der zu denen gehört, die auf der Bühne den Ton angeben.

Stocksteif am Stehtisch — Fehlanzeige. Dank der mitreißenden Klänge des Klezmer-Ensembles Yxalag. Die Musiker schlagen den Bogen zu den schönsten Klängen im Land. Auch die Festspiele MV feiern 2015 ihren 25. Geburtstag, mit hochkarätigen Konzerten, wie Festpiel-Chef Markus Fein den OZ-Gästen verspricht.

Mit Spaß bringen sich die Studenten der Rostocker Designakademie ein: Von großen Collagen schauen große Köpfe aus Kultur, Politik und Wissenschaft in den Saal — der Bildhauer Ernst Barlach, der Rapper Marteria, der Schriftsteller Uwe Johnson, Kulturminister Mathias Brodkorb. Bei Letzterem sind die Studenten frisch und frei ans Werk gegangen: Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen — in drei Posen ist der Minister zu sehen. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Ein bisschen geht es dann doch noch um Arbeit. Immobilienmakler Uwe Lutter knüpft neue Kontakte, nimmt Visitenkarten mit nach Haus und verteilt seine eigenen. „Spannende Impulse“

findet Karen Löhnert vom Deutschen Jugendherbergswerk in den Festreden. Siemens-Niederlassungschef Frank Haacker und die Brüder Norbert und Torsten Hahn von der Hahn Media und Druck GmbH in Elmenhorst bei Rostock tauschen sich darüber aus, wie‘s wirtschaftlich um ihre Firmen steht. Die gute Botschaft: „Die Zahlen sind gut.“ So kann‘s weitergehen für 2015.

Neujahrsempfang der OSTSEE-ZEITUNG: 400 Gäste feiern in Rostock

• Video zum Empfang:


QR-Code scannen oder
www.ostsee-zeitung.de/ video aufrufen



OZ

Anzeige