Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
27 Aussteller aus MV auf der Buchmesse

Leipzig 27 Aussteller aus MV auf der Buchmesse

Verständigungspreis an Franzosen Mathias Énard

Voriger Artikel
Leipziger Buchmesse warnt vor Angriffen auf Meinungsfreiheit
Nächster Artikel
Das moderne Bauchfrei tragen - Wie geht das?

Leipzig. Die deutsche Buchbranche geht optimistisch in die Leipziger Buchmesse. Das Jahr 2016 sei mit einem Umsatzplus von 0,8 Prozent (2015: knapp 9,2 Milliarden Euro) positiv verlaufen, sagte Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, am Mittwoch in Leipzig. Die Buchbranche habe die digitale Herausforderung bewältigt. „Wir können Buch – und zwar in jeder Ausformung“, sagte Skipis.

Erhielt Preis zur Europäischen Verständigung: Mathias Énard. FOTO: DPA

Einen Zuwachs gibt es auch bei der Leipziger Buchmesse: 2493 Aussteller (Vorjahr: 2250) aus 43 Ländern zeigen von Donnerstag bis Sonntag ihre Neuheiten. Die Messe wurde am Mittwochabend mit einem Festakt eröffnet. Dabei wurde der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung, mit 20 000 Euro dotiert und einer der wichtigsten Literaturpreise in Deutschland, an den französischen Schriftsteller Mathias Énard für seinen Roman „Kompass“ verliehen.

Aus Mecklenburg-Vorpommern präsentieren sich 27 Aussteller in Leipzig: Verlage, Institutionen und Einzelpersonen. Das sind vier mehr als im vergangenen Jahr. Größter Aussteller aus dem Land ist der Hinstorff Verlag Rostock, aber auch kleinere Unternehmen wie der Mückenschwein Verlag aus Stralsund, der Spica Verlag aus Neubrandenburg und der Klatschmohn Verlag aus Bentwisch bei Rostock stellen Novitäten vor.

Im Buchmarkt konnten laut Skipis vor allem die Kinder- und Jugendbücher zulegen. Einige Bestseller hätten zu einem Umsatzplus von 9 Prozent beigetragen.

Der Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins betonte die Bedeutung der Meinungsfreiheit für die Branche. Die Bundesregierung müsse sich nachhaltiger für die Freilassung des „Welt“-Journalisten Deniz Yücel und gegen die Verfolgung der türkischen Autorin Asli Erdogan einzusetzen. „Für uns ist Meinungsfreiheit ein Menschenrecht, das nicht verhandelbar ist“, sagte Skipsis. Auch die Buchmesse erklärte sich solidarisch mit verfolgten Schriftstellern in der Türkei. „Als Messe haben wir uns entschieden, alles zu unterstützen, was Solidarität mit den Autoren in der Türkei bedeutet“, sagte Buchmesse-Direktor Oliver Zille.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mercedes-Teamchef
„Toto“ Wolff ist der Motorsportchef von Mercedes.

Ohne Weltmeister Nico Rosberg startet Mercedes beim Saisonauftakt in Australien in eine neue Formel-1-Ära. Teamchef Toto Wolff spricht im dpa-Interview über die neue Fahrerpaarung und die Lehren aus dem Dauerzoff zwischen Rosberg und Lewis Hamilton.

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.