Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur 68. Berlinale startet mit neuem Film von Wes Anderson
Nachrichten Kultur 68. Berlinale startet mit neuem Film von Wes Anderson
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 04.12.2017
Berlin

Die 68. Berlinale wird mit dem neuen Film von US-Regisseur Wes Anderson eröffnet. Zum Auftakt des Festivals werde am 15. Februar als Weltpremiere Andersons Animationsfilm „Isle of Dogs – Ataris Reise“ gezeigt, teilten die Berliner Filmfestspiele mit. Anderson ist schon ein echter Berlinale-Stammgast. Im internationalen Wettbewerb um den Goldenen Bären zeigte der Texaner bereits drei Filme: 2002 „Die Royal Tenenbaums“, 2005 „Die Tiefseetaucher“ und „Grand Budapest Hotel“, der 2014 den Großen Preis der Jury gewann.

dpa

Mehr zum Thema

Im Januar findet in Utah das größte Festival für Independent-Filme statt, jetzt wurde das Sundance-Programm verkündet. Auch deutsche Produktionen sind im Rennen.

30.11.2017

In den letzten Tagen gab es viel Wirbel um die Zukunft der Berlinale. Jetzt meldet sich der Festival-Direktor selbst zu Wort.

30.11.2017
Kultur 50. Todestag von Sharon Tate - Nächster Tarantino-Film im August 2019

Tarantinos neunter Film soll in Los Angeles Ende der 1960er Jahre spielen. Der Kultregisseur soll für sein neues Projekt mit Stars wie Tom Cruise, Brad Pitt und Leonardo DiCaprio verhandeln.

02.12.2017

Der chinesische Konzeptkünstler zeigt unter anderem ein 16 Meter langes Flüchtlingsboot und 1254 vor dem Museum schwebende Fahrräder des Projektes „Forever Bycicles“.

04.12.2017

Handys hatten die Armbanduhr lange verdrängt. Aber dann kam die Uhr als Statussymbol zurück ans Handgelenk des Geschäftsmanns. Inzwischen greifen auch viele Jüngere und Modefans wieder zu ihr - und setzen sie als schmückendes Accessoire ein.

04.12.2017

Die Metropolitan Opera in New York hat die Zusammenarbeit mit ihrem Stardirigenten und langjährigen Musikdirektor wegen Missbrauchsvorwürfen vorerst ausgesetzt.

04.12.2017