Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
68. Berlinale zeigt ab Mitte Februar 385 Filme

Berlin 68. Berlinale zeigt ab Mitte Februar 385 Filme

Die 68. Berlinale wird mit dem Animationsfilm „Isle of Dogs“ von Wes Anderson eröffnet und präsentiert vom 15. bis 25. Februar insgesamt 385 Filme.

Berlin. Die 68. Berlinale wird mit dem Animationsfilm „Isle of Dogs“ von Wes Anderson eröffnet und präsentiert vom 15. bis 25. Februar insgesamt 385 Filme. 24 Beiträge laufen im Wettbewerb, 19 konkurrieren um den Goldenen und die Silbernen Bären, die am 24. Februar vergeben werden. Aus Deutschland sind dabei vier Filme im Rennen. Vorsitzender der internationalen Jury ist der deutsche Regisseur Tom Tykwer.

Mit dem Goldenen Ehrenbären wird der US-Schauspieler Willem Dafoe für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Mit der Berlinale Kamera für besondere Verbundenheit mit dem Festival werden die Schweizerin Beki Probst, der israelische Produzent Katriel Schory und der tschechische Schauspieler Jiri Menzel geehrt.

Im Wettbewerb wird unter anderem Christian Petzolds Verfilmung des Anna-Seghers-Romans „Transit“ gezeigt, in dem die Zweite-Weltkriegs-Geschichte über einen vor den Nazis nach Frankreich fliehenden Deutschen in die Gegenwart verlegt wird. „In den Gängen“ von Thomas Stuber handelt von der Arbeitswelt im Großmarkt. Philip Gröning zeigt „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“ über die Hassliebe eines Zwillingspaares. Emily Atefs „3 Tage in Quibéron“ schildert Romy Schneiders Interview mit dem Journalisten Michael Jürgs im Jahr 1981. US-Regisseur Gus Van Sant ist mit „Don’t Worry, He Won’t Get Far on Foot“ über den Zeichner John Callahan vertreten. Benoit Jacquot besetzte seinen im Schneesturm spielenden Psychothriller „Eva“ mit Isabelle Huppert. Unter den weiteren Filmen sind unter anderem das mexikanische Roadmovie „Museo“ mit Gael Garcia Bernal und die iranische Komödie „Khook (Pig)“ von Mani Haghighi.

Vor dem Hintergrund der „MeToo“-Debatte über Sexismus und sexuelle Gewalt werden wichtige Veranstaltungen der Berlinale nach aus Wortbeiträgen bestehen. Einen „roten Faden“ im Programm gibt es nach Aussage von Festival-Direktor Dieter Kosslick nicht, aber Schwerpunkte wie Zivilcourage, Künstlerschicksale und Flüchtlingsgeschichten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Analyse
Nahles hatte mit klarer Kante und schlüssigen Argumenten für den Gang in die ungeliebte GroKo beim Parteitag in Bonn jüngst an der Basis an Zustimmung gewonnen. foto: Gregor Fischer

Ein SPD-Vorsitzender stürzt im Adenauer-Haus der CDU: Diese jetzt schon historische Regierungsbildung bekommt am Ende eine besonders dramatische und tragische Note. Statt Martin Schulz soll es künftig Andrea Nahles für die Sozialdemokraten richten.

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.