Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Abtauchen in ferne Länder und fremde Welten
Nachrichten Kultur Abtauchen in ferne Länder und fremde Welten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:03 13.07.2018
Rosa Schlaberg genießt im Sommer die schulfreien Tage und die Zeit zum Lesen. Quelle: Foto: Sophie Heinen

Sommer is coming! Und damit auch die Suche nach dem einen oder anderen Zeitvertreib zum Entspannen in den Ferien. Was hilft da besser, als ein gutes Buch?!

Bücherstadt Stralsund

Bücher gibt es in der Hansestadt unter anderem in der Stadtbibliothek, Badenstraße 13, in der Strandläufer Verlagsbuchhandlung, Mönchstraße 38, in der Buchhandlung +Buch, Fährstraße 26, oder in den Filialen der Buchhandlung Hugendubel, Ossenreyerstraße 13.

Um die Wahl etwas zu erleichtern, haben wir, die Redakteure von OZelot lokal, ein paar Tipps.

In diesem Jahr sorgt für ein bisschen Sommerfeeling eine Neuauflage des immer mal wieder auftretenden Körpertausches. Die sommerliche Kulisse verkörpert diesmal die italienische Insel Elba. Unwillig müssen die zwei unterschiedlichen Charaktere Felicia und Catta – Todfeinde auf den ersten Blick – miteinander arbeiten, um wieder ihren eigenen Körper zu erlangen. Verkompliziert wird die ganze Sache dann noch, als Felicia einen Crush auf Cattas Bruder bekommt. „Summer Switch – Und plötzlich bin ich du!“ von Stefanie Gerstenberger und Marta Martin stellt eine leichte, wunderbare Verwechslungskomödie dar, die sehr unternehmungslustig erscheint.

Wem das an sommerlichen Gefühlen noch nicht reicht, sollte sich „Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens“ von Jen Malone vornehmen. In diesem Roman muss eine 13-jährige Stubenhockerin sich raus in die weite Welt wagen, um für (und als) ihre große Schwester als Reiseführerin einer kleinen Gruppe von Senioren einzuspringen. Dabei fällt sie jedem beliebigen Missgeschick in die Hände und muss dennoch erkennen, dass eine Europatour mit ihren speziellen Begleitern doch gar nicht so schlecht ist. Und wenn dann auch noch süße Jungs zu unerwarteten Gästen werden Ein hübscher Generationenroman, der einen durchaus zum Staunen und Lachen bringen kann.

Für die Lust auf weit entfernte, fremde Kulturen findet man Abhilfe mit dem kleinen, aber feinen Roman „Die Ladenhüterin“ von Sayaka Murata. Dieses Buch stellt eine kleine Liebesgeschichte hinter den Theken eines Geschäftes in Japan dar. Keiko fühlt sich pudelwohl, als sie als Aushilfe in einem kleinen Laden anfängt, wo ihr alles vorgeschrieben wird, sogar das richtige Lächeln. Doch bald kommt Unruhe in ihrer neuen kleinen Welt auf. Ausgerechnet der Verursacher dieser Unruhen erweckt ihre Aufmerksamkeit und zerstört die neu erbaute Ruhe und Gelassenheit Keikos.

Wer immer etwas Nervenkitzel braucht, hat eine gute Chance mit dem amerikanischen Bestsellerroman „One of us is lying“ von Karen M. McManus. Dies ist ein hochspannender Krimi über eine Nachsitzstunde mit tödlichen Folgen und die Anwesenden, der Baseball-Star, die Homecoming Queen, das Superhirn, der Drogendealer und der Außenseiter. Doch plötzlich stirbt Nate, der eine berüchtigte Gossip-App führt und am folgenden Tag eine Story in deren Mittelpunkt die vier anderen Nachsitzer die Hauptrolle spielen, posten wollte. Schnell ist klar, der Mörder ist einer von ihnen.

Denn jeder von ihnen hat ein Motiv.

Für ein weiteres hochspannendes Leseerlebnis sorgt „Illuminae Akten“ von Annie Kaufmann und Jay Kristoff. Dieser Roman ist ein wahres Crossover-Wunder, das sich über alle möglichen Genres erstreckt. Science-Fiction, Horror und künstliche Intelligenzen, alles ist dabei. Nach einem plötzlichen Angriff auf die Erde werden die Protagonisten auf der Flucht durch unterschiedliche Raumschiffe voneinander getrennt und müssen unglaubliche Gefahren und Abenteuer überstehen. Die „Illuminae Akten“ sind einzigartig in ihrer Gestaltung und Buchform, denn man liest wirklich Akten, da werden sogar Lesemuffel schwach.

Also auf in die Welt der Fantasie, der Gefahren und Liebesgeschichte. Selbst wenn man das Land nicht verlässt, heißt das nicht, dass man nicht in ferne Länder und Welten abtauchen kann.

Sophie Heinen (17) hat in der Strandläufer-Buchhandlung nach Büchern für euch geschaut.

Sophie Heinen

Der Künstler gilt als einer der wichtigsten politischen Regisseure

13.07.2018

Musik, Clownerie, Daumenkino, Jonglage: Der „Jahrmarkt der Sensationen“ verzauberte die Gäste im Kloster Rehna. Das musikalische Wandertheater der Festspiele MV zieht noch weiter.

13.07.2018

„Tenöre4youtour“ macht Station in Groß Mohrdorfer Kirche

13.07.2018
Anzeige