Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Angriff auf die Lachmuskeln
Nachrichten Kultur Angriff auf die Lachmuskeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 19.12.2016
Toblers Diener Johann (Heiko Gülland), Geheimrat Eduard Tobler (Torsten Schemmel) und Dr. Fritz Hagedorn (Jonte Volkmann/v.l.). FOTO: MARTINA KRÜGER
Zinnowitz

Das Briefmarkenangebot der Hotelrezeptionen dürfte seit der Premiere von „Drei Männern im Schnee“ den Besuchern ein Grinsen ins Gesicht zaubern. Die nachhaltige Wirkung von Erich Kästners Verwechslungskomödie aus der Vorkriegszeit kann auch in der Frage der Botschaft kaum ausgeschlossen werden. Als Mix aus Märchen, Revue und Komödie angekündigt, erwies sich die Aufführung als ausgezeichnete Wahl von Regisseur Jürgen Kern in der „Blechbüchse“.

Die lebenslängliche Kindlichkeit in Form eines Millionärs mit volksnahem Appetit barg schon durch die brillante Dienerbesetzung mit Heiko Gülland ausreichend Stoff für köstliches Amüsement. Torsten Schemmel krönte dies als Geheimrat Tobler, welcher gern mal postlagernd wohnt, freudig zum Schneemannbaumeister avanciert und Kussszenen liefert, welche Honecker und Breschnjew sicher erblassen ließen.

Das Studium der menschlichen Moral im Visier erwies sich das Ansinnen des Millionärs als Gratwanderung zwischen vermeintlicher Menschenkenntnis und dem Blickwinkel der Personen. Mit dem steten Blick auf das liebe Geld startete das Ensemble einen Großangriff auf die Lachmuskeln, der seinesgleichen sucht. Eine Riesenportion Wortwitz gespickt mit feinsinnigen Anspielungen in Klischee- und Lebensfragen bediente an diesem Abend wohl jede Art Humor. Ob als mutige Pantomime eines Blasorchesters in Minibesetzung oder in ungewöhnlicher musikalischer Umrahmung bot die Aufführung einen Genuss.

Zwischen Philatelie und Katzenhaltung stellte sich die Botschaft der Komödie ebenso vielseitig dar wie das Leben selbst. Beate Rother

OZ

Mehr zum Thema

Am 30. Dezember singt Matthias Reim in der Rostocker Stadthalle

14.12.2016

Harald Jürgen Freyberger, Chefarzt der Erwachsenenpsychiatrie am Hanseklinikum, spricht über Depressionen, den Kampf gegen Demenz und das Vorurteil der Psychiatrie als „Irrenanstalt“

15.12.2016

Harald Jürgen Freyberger, Chefarzt der Erwachsenenpsychiatrie am Hanseklinikum, spricht über Depressionen, den Kampf gegen Demenz und das Vorurteil der Psychiatrie als „Irrenanstalt“

15.12.2016

Schüler der Blinden- und Sehbehinderten-Schule Neukloster zeigen das Märchenmusical

19.12.2016

Kästners Komödie „Drei Männer im Schnee“ feierte in Zinnowitz Premiere

19.12.2016

Kantatenchor Usedom überzeugt mit Herzogenbergs „Geburt Christi“ in den Kirchen Benz und Koserow

19.12.2016