Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Anklage im Nobelpreis-Skandal
Nachrichten Kultur Anklage im Nobelpreis-Skandal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 12.06.2018
Gegen Jean-Claude Arnault wird nun Anklage erhoben. Quelle: Henrik Montgomery

Stockholm (dpa) – Gegen den Mann im Zentrum des Skandals um die Schwedische Akademie, in dessen Folge die Literaturnobelpreisvergabe 2018 ausfällt, wird nun Anklage erhoben. Wie die Staatsanwaltschaft in Stockholm mitteilte, wird der Mann eines Akademiemitglieds wegen Vergewaltigung angeklagt.

Staatsanwältin Christina Voigt sagte am Dienstag, die Beweislage zu zwei Vorwürfen gegen den Franzosen Jean Claude Arnault sei robust. Gerichtsdokumenten zufolge ereigneten sich die Taten 2011. Der Beschuldigte weist die Vorwürfe zurück. Ein Prozesstermin steht noch nicht fest.

Ans Licht kam der Skandal im November. Mehrere Frauen hatten dem Mann von Akademiemitglied Katarina Frostenson sexuelle Belästigung vorgeworfen. Außerdem soll Frostenson über Fördergelder für den Kulturverein ihres Mannes mitentschieden haben.

Mehrere Jurymitglieder legten ihre Arbeit nieder aus Protest dagegen, wie die Akademie mit dem Skandal umging. Die Akademie verlor viel Vertrauen in der Öffentlichkeit. Aktuell sind nur noch zehn der einst 18 Mitglieder aktiv. Kürzlich wurden vier Rücktritte genehmigt, bislang sahen die Statuten eine lebenslange Mitgliedschaft vor.

Mehr zum Thema

Es ist G7 minus 1. Der Streit über Trumps Strafzölle, seinen Ausstieg aus dem Iran-Deal und dem Klimaschutz überschatten den G7-Gipfel in Kanada. Nur im Atomkonflikt mit Nordkorea zeigt sich Einigkeit. Am Rande des Treffens soll es Proteste geben. Drohen Ausschreitungen?

08.06.2018

Schneller Fahndungserfolg im Fall des getöteten Mädchens Susanna aus Mainz: Der tatverdächtige Flüchtling ist im Nordirak festgenommen worden. Bundesinnenminister Seehofer freut sich - auch über die Zusammenarbeit mit den kurdischen Sicherheitsbehörden.

09.06.2018

Die internationale Fahndung nach Ali B. hat schon nach kurzer Zeit Erfolg: Der 20-Jährige wird im Irak von kurdischen Sicherheitsbehörden gefasst. Der Flüchtling steht im Verdacht, ein junges Mädchen in Wiesbaden vergewaltigt und umgebracht zu haben.

09.06.2018

Ein Sommerfest steigt am 16. Juni an der Kirche in Lübsee (Nordwestmecklenburg). Am Abend wird die Filmkomödie „Vaya con Dios – Und führe uns nicht in Versuchung“ gezeigt.

12.06.2018

Das Wissenschaftler-Ehepaar Assmann hat sich über Deutschland hinaus mit seinen Forschungen zur Erinnerungskultur einen Namen gemacht. Dass Aleida und Jan Assmann 2018 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels bekommen, ist auch ein politisches Zeichen.

12.06.2018

Mehrere Kleidungsstücke übereinander zu tragen, ist derzeit angesagt. Auch beim Halsschmuck können Modebewusste mit dem Layering-Prinzip herumexperimentieren.

13.06.2018