Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Ansturm auf Barberini-Ausstellung erwartet
Nachrichten Kultur Ansturm auf Barberini-Ausstellung erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 17.06.2017
Die Phillips Collection in Washington D.C. hat 68 Werke entsandt. Quelle: Bernd Settnik/dpa
Anzeige
Potsdam

Zur Eröffnung der neuen Ausstellung über die nordamerikanische Moderne wird am Samstag (10.00 Uhr) im Potsdamer Museum Barberini wieder ein Besucheransturm erwartet.

Für die Schau „Von Hopper bis Rothko“ hat die Phillips Collection in Washington D.C. 68 Werke von 50 Künstlern entsandt. Einige davon werden erstmals in Deutschland ausgestellt. Acht Themenräume zeigen chronologisch die Entwicklung der nordamerikanischen Kunst. Zu sehen sind Landschaften, Porträts und abstrakte Motive vom Ende des 19. Jahrhunderts an.

Das Museum Barberini des Softwaremilliardärs und Kunstmäzens Hasso Plattner war Ende Januar eröffnet worden - mit zwei Ausstellungen zu den französischen Impressionisten und den Klassikern der Moderne. Zu den Schauen kamen insgesamt 320 000 Besucher. An vielen Tagen bildeten sich vor dem Eingang lange Schlangen.

dpa

Mehr zum Thema

Knackt die documenta bei den Besuchern die Millionen-Marke? Ein erster Anfang ist gemacht.

12.06.2017

Gerhard Richter war mal zum Schnäppchenpreis zu haben. Das Kunstmuseum Bonn zeigt Bilder aus einer Zeit, als der heute teuerste Maler der Welt noch Karnevalsfigurenbauer in Düsseldorf war. Seine seltsamen Bilder wollte niemand haben.

13.06.2017

Größer, bombastischer, wow: der Trend zu XXL-Kunstprojekten statt Flachware im Wohnzimmerformat ist ungebrochen. Die Art Basel gibt mehr als 70 Künstlern die große Bühne. Was treibt den Markt?

13.06.2017

Weil er einigen Pädagogen zu frech war, verschwand er eine Zeit lang vom Bildschirm. Doch dann kehrte der Kobold namens Pittiplatsch zurück - und begeisterte Millionen Zuschauer.

19.06.2017

Jugendliche begeistern mit ihrer Inszenierung des Musicals „Hairspray“

17.06.2017

„Federwelten“ heißt das Motto der Jubiläumsveranstaltung des Schreibzirkels LeseZeichen.

17.06.2017
Anzeige