Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Appetithäppchen: „Madame Mallory und der Duft von Curry“
Nachrichten Kultur Appetithäppchen: „Madame Mallory und der Duft von Curry“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 25.08.2014
Charlotte Le Bon (l) als Marguerite und Helen Mirren als Madame Mallory bekommen in «Madame Mallory und der Duft von Curry» Konkurrenz aus Indien. Quelle: Constantin Film Verleih
Anzeige
Berlin

Eine indische Immigrantenfamilie lässt sich in einem Städtchen im romantischen Südwesten Frankreichs nieder und eröffnet ein Restaurant mit Spezialitäten ihrer Heimat.

Sehr zum Missvergnügen von Madame Mallory, die auf der anderen Seite der Straße einen eleganten Sterne-Gourmettempel führt. Es beginnt ein Küchenkrieg, der jedoch zum Glück zu einem politisch-korrekten und wünschenswert amourösen Ausklang kommt. Trotz mancher Zuckrigkeit gelingt Erfolgsregisseur Lasse Hallström eine appetitliche Wohlfühlkomödie mit den Stars zweier Welten: Helen Mirren und Om Puri.

(Madame Mallory und der Duft von Curry, USA 2014, 117 Min., FSK ab 0, von Lasse Hallström, mit Helen Mirren, Om Ouri, Manish Dayal, Charlotte Le Bon)


Filmseite



dpa

Dem Rhein wird mit dem Dokumentarfilm „Rheingold - Gesichter eines Flusses“ ein Denkmal gesetzt. Nach „Die Alpen - Unsere Berge von oben“ schwingen sich die Produzenten erneut in luftige Höhen.

25.08.2014

Locarno (dpa) – Der Goldene Leopard, der Hauptpreis des 67. Internationalen Filmfestivals Locarno, geht auf die Philippinen.

16.08.2014

Ballett ohne Tanz: Mit Igor Strawinskys berühmtem „Sacre du Printemps“ ist am Freitag (15. August) in Duisburg die Ruhrtriennale eröffnet worden - und Knochenmehl ersetzt dabei die Tänzer.

17.08.2014
Anzeige