Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Artistokraten zeigen verrückte Show auf Rügen
Nachrichten Kultur Artistokraten zeigen verrückte Show auf Rügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 31.07.2018
Mit ihrer Show Baroque kommen die Artistokraten nach Putbus. Im Vordergrund der Berliner Künstler Martin van Bracht. Quelle: Sven Hagolani
Putbus

Man werde sich vor Lachen die Hosen voll machen, sagt Martin van Bracht von den Artistokraten über die Show Baroque. „Eine richtige Handlung oder eine inszenierte Geschichte gibt es bei dem Stück nicht“, sagt er, „wir leben einfach die Lust von Malte zu Putbus“. Damit meint der Berliner Wilhelm Malte I., dem Fürsten zu Putbus. Unter seiner Herrschaft hatte es auf der Insel rege Bautätigkeit gegeben. Unter anderem entstanden auch die Orangerie und der Marstall im Schlosspark, in dessen Räumen die Veranstaltung verlegt wird, falls das Wetter am Abend nicht mitspielen sollte.

Lachen und Staunen unter freiem Himmel

Geplant ist die Veranstaltung allerdings Open Air. Der Zuschauerraum liegt direkt an der Orangerie Putbus. Hier will die siebenköpfige Artistengruppe rund um den bekannten Berliner Künstler Martin van Bracht außergewöhnliche Artistik zum Staunen, Lachen und zum Atem anhalten bieten. Die Darbietung dreht sich rund um den größenwahnsinnigen Fürsten und seine durchgeknallte Gesellschaft. Martin van Bracht schlüpft dabei selbst in die Rolle der Hauptfigur.

Das Ensemble umfasst insgesamt etwa 18 Künstler - sieben von ihnen sind mit nach Rügen gekommen. „Wir sind drei alte Haudegen“, sagt der Chef der Truppe, „haben aber auch ein paar neue Artistinnen dabei.“ Seiltanz, Luft- und Bodenakrobatik und elegante Handstandkunst werden geboten. „Es gibt Comedy, Drahtseil und Kautschuk“, sagt Martin van Bracht. „Wir haben das Stück vor zwei Jahren neu überarbeitet. Die neuen Artisten konnten sich dabei ausleben und neu einbringen“. Der Schwerpunkt des Open-Air-Sommervarietes liege aber vor allem auf der Musik und der Artistik, sagt van Bracht.

Rosenbowle und ein Gastgeschenk für die Zuschauer

Dabei ist das Ganze immer augenzwinkernd gemeint und steckt voller Überraschungen. Die Show Baroque ironisiert die stilisierte Barockkultur und deren Neigung zum Mehrdeutigen. Das Spiel mit barocken Sitten durchbricht ungeniert die förmlichen Regeln dieser Epoche, verfremdet und modernisiert sie. In der Pause werden die Zuschauer mit der Rosenbowle von Amrei Krüger vom Gutshaus Krimvitz versorgt. „Die ist etwas ganz Besonderes und gibt es nur bei uns“, sagt Martin van Bracht.

Am Ende der Veranstaltung erwartet die Zuschauer eine ganz persönliche Überraschung. Jeder Gast erhält ein Pfund Fürstennudeln inklusive Rezept zum Abschied - gesponsert und aus Bio-Vollkorn selbst hergestellt von der Alten Pommernkate Rambin. „Und wenn der Fürst vom Publikum genug gehuldigt wird, dann zeigt er bestimmt auch seine Tiersammlung“, sagt Martin van Bracht und lässt dabei erahnen, wie verrückt die Vorstellung werden wird. Für Martin van Bracht ist Putbus ein ganz besonderer Spielort. Er selbst ist hier geboren und auch die Artistokraten wurden in der Weißen Stadt vor rund zehn Jahren ins Leben gerufen.

Die erste Vorstellung beginnt Dienstag Abend um 19.30 Uhr in der Alleestraße 35. Einlass ist bereits eine Stunde früher. Weitere Vorstellungen finden am Mittwoch und Donnerstag statt. Die Veranstaltungen enden jeweils gegen 22 Uhr. Karten gibt es für 18 Euro unter ☎ 030/47 99 74 74, an der Abendkasse kosten sie einen Euro mehr. Kinder zahlen 8 bzw. 9 Euro.

Dana Frohbös

Millionen Menschen im deutschsprachigen Raum lernten um - oder versuchten es: Als die Rechtschreibreform 1998 eingeführt wurde, war das aber noch lange nicht das Ende der Debatte über deren Nutzen. Wie fällt die Bilanz nach 20 Jahren aus?

31.07.2018
Rügen Daniel Müller-Schott im OZ-Studio über den Rügener Festspielfrühling - Ein Bayer auf Rügen

Vom 29. März bis 7. April 2019 läuft der siebte Rügener Festspielfrühling mit insgesamt 24 Konzerten und einem Meisterkurs. Für den Künstlerischen Leiter, den Münchener Cellisten Daniel Müller-Schott (41), ist es das erste Festival, das er leitet.

31.07.2018

Freunde des Irish Folk kommen am Sonntag auf ihre Kosten

31.07.2018