Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur „Aus dem Nichts“ gewinnt Critics' Choice Award
Nachrichten Kultur „Aus dem Nichts“ gewinnt Critics' Choice Award
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 12.01.2018
Diane Kruger nahm die Auszeichnung für den besten nicht-englischsprachigen Film entgegen. Quelle: Jordan Strauss
Los Angeles

Der Film „Aus dem Nichts“ des Hamburger Regisseurs Fatih Akin hat in Hollywood einen weiteren Preis gewonnen. Bei der Verleihung der Critics' Choice Awards in der Nacht zum Freitag wurde das NSU-Drama zum besten nicht-englischsprachigen Film gekürt.

Die meisten Trophäen räumte das Fantasy-Märchen „Shape of Water - Das Flüstern des Wassers“ ab: als bester Film, für die Regie von Guillermo del Toro, Szenenbild und Filmmusik.

Der Kriminalfilm „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“, der am Sonntag den Golden Globe als bestes Filmdrama gewonnen hatte, holte drei Schauspiel-Auszeichnungen: für Hauptdarstellerin Frances McDormand, Nebendarsteller Sam Rockwell und für das beste Ensemble. Gary Oldman gewann mit seiner Darstellung von Winston Churchill in „Darkest Hour“ nach dem Golden Globe nun auch den Kritikerpreis als bester Hauptdarsteller in einem Drama.

Akin hatte sich in der Sparte „Foreign Language“ unter anderem gegen die schwedische Satire „The Square“, das französische Aids-Aktivisten-Drama „120 BPM“ und das Kambodscha-Kriegsdrama „First They Killed My Father“ von Regisseurin Angelina Jolie durchgesetzt.

Akins Hauptdarstellerin Diane Kruger nahm die Trophäe im kalifornischen Santa Monica entgegen. Der Regisseur sei leider verhindert gewesen, sagte die Schauspielerin.  Mit dem Gewinn habe sich ein Traum erfüllt, freute sich Kruger auf der Bühne. Akin hatte am Sonntag in Beverly Hills persönlich den Golden Globe für den besten Auslandsfilm in Empfang genommen. „Aus dem Nichts“ ist in diesem Jahr auch der deutsche Oscar-Kandidat.

Die Critics' Choice Awards sind wichtige Kritiker-Filmpreise.  Ausgewählt werden sie von mehr als 300 Mitgliedern des Kritikerverbands Broadcast Film Critics Association aus den USA und Kanada. Die US-Schauspielerin Olivia Munn (37, „X-Men: Apocalypse“) stand als Gastgeberin auf der Bühne.

dpa

Mehr zum Thema

Jubel für einen deutschen Film in Hollywood: Das NSU-Drama „Aus dem Nichts“ von Fatih Akin gewinnt den Golden Globe als bester Auslandsfilm. Auch der große Gewinner des Abends ist ein Drama mit politischer Botschaft.

08.01.2018

„Wahnsinn!“ Fatih Akin gewinnt einen Golden Globe für „Aus dem Nichts“. Im dpa-Interview berichtet er, wo er den Preis zuhause hinstellen will - und dass das Werben für seinen Film auch harte Arbeit ist.

08.01.2018

Nun haben die „Akte X“-Stars Gillian Anderson und David Duchovny Seite an Seite je einen Stern in Hollywood, direkt nebeneinander. Bei der Enthüllungs-Feier auf dem „Walk of Fame“ schwärmt Anderson von ihrer Rolle als Dana Scully.

09.01.2018

Zum vierten Mal organisieren Jugendhaus Storchennest, Migra-Verein und Fachgymnasium eine Ausstellung, die in der Schule in Velgast (Vorpommern-Rügen) gezeigt wird. Dabei verzichtet „Kiew im Herbst 2015“ auf Fotos über Gewalt und Zerstörung.

12.01.2018

Das neue Studioalbum der Rostocker Punkband erscheint am 12. Januar. Das Release-Konzert ist am Sonnabend in Loitz (Vorpommern-Greifswald).

12.01.2018

Die Kinderbuchreihe von Autorin Nicole Bernard und Illustratorin
Nane Friedel bringt jetzt auch afghanischen Kindern Freude

12.01.2018