Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Ausstellung über Europas älteste bekannte Schlacht

Groß Raden/Altentreptow Ausstellung über Europas älteste bekannte Schlacht

Die Schau „Blutiges Gold - Macht und Gewalt in der Bronzezeit“ in Groß Raden informiert mit zahlreichen Exponaten über die militärische Auseinandersetzung vor 3200 Jahren im Tollensetal bei Altentreptow.

Voriger Artikel
US-Musiker Tom Petty gestorben
Nächster Artikel
Run auf die Karten für Travestieshow

„Blutiges Gold - Macht und Gewalt in der Bronzezeit“ ist das Thema der Archäologie-Ausstellung des Landes in Groß Raden.

Quelle: Stefan Sauer

Groß Raden/Altentreptow. Einer Schlacht vor mehr als 3200 Jahren im Tollensetal ist eine Ausstellung im Archäologischen Freilichtmuseum Groß Raden gewidmet, die am 5. Oktober eröffnet wird. Der Titel „Blutiges Gold - Macht und Gewalt in der Bronzezeit“ deutet auf den außerordentlichen Konflikt hin, dem die Archäologen in dem Flusstal nördlich von Altentreptow auf die Spur gekommen sind.

Dem Landesarchäologen Detlef Jantzen zufolge handelt es sich beim Tollensetal um das älteste bekannte Schlachtfeld Europas. „Seit der Entdeckung dieser Fundstelle wird die Geschichte der Bronzezeit neu geschrieben“, sagte er. Die Sonderausstellung öffne den Blick in eine Welt, die von der Ostsee bis ans Mittelmeer vernetzt war.

Mit Gold geschmückte Männer und Frauen mit kiloschwerer Bronzetracht treten auf, dazu eine Dame mit Seidenschleier, kündigte das Kulturministerium an. Archäologische Schlüsselfunde aus anderen Regionen wie der Kultwagen aus Peckatel oder das Goldschwert aus Güstrow ergänzten die Schau, die ein Jahr lang zu sehen ist.  

Auch Funde aus dem Tollensetal widerspiegelten Reichtum: Goldene Spiralringe, Messer, ein Beil, ein Schwert und die Gürteldose einer Frau wurden gefunden - im Wasser. An Land sei das Schlachtfeld wohl gründlich geplündert worden, sagte Jantzen. Dort seien vor allem Pfeilspitzen und Knochen von jungen Männern sowie von Pferden gefunden worden. In dem Konflikt im Tollensetal standen sich hunderte Männer gegenüber, hieß es. Viele von ihnen starben - getroffen von Pfeilen, Lanzen, Schwertern und Keulen. Schriftliche Überlieferungen, die das Ausmaß der Gewalt erklären könnten, gibt es nicht.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ausstellung
Der Todesengel aus Guillermo del Toros „Hellboy 2“.

Während andere sich vor Monstern fürchten, baut Guillermo del Toro ihnen einen Schrein. In seinen Filmen erwachen die Kreaturen zum Leben - eine Ausstellung in Toronto gibt nun Einblick in die skurrile Welt des Regisseurs.

mehr
Mehr aus Kultur
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.