Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Band Jennifer Rostock will juristisch gegen Drohungen vorgehen
Nachrichten Kultur Band Jennifer Rostock will juristisch gegen Drohungen vorgehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 03.09.2016
Anzeige
Berlin

Nach der Veröffentlichung eines AfD-kritischen Liedes will sich die Band Jennifer Rostock juristisch gegen Drohungen wehren. Das sei nicht der erste Shitstorm und sicherlich auch nicht der letzte - wenn Jennifer in ihrem Briefkasten Drohungen auffindet, ist das allerdings etwas anderes, sagten Bandmitglieder dem „Spiegel“. Die Sängerin der Band, Jennifer Weist, hatte zuvor einen beleidigenden Brief, der an sie persönlich adressiert war, im Internet veröffentlicht.

dpa

Mehr zum Thema

Wer trägt das gewagteste Kleid? Wer holt den Preis für „Video des Jahres? Wer glänzt oder floppt auf der Bühne? Die Verleihung der MTV Video Music Awards ist immer für Überraschungen gut.

29.08.2016

Die Star-Sopranistin Anna Netrebko begeistert mit ihrer Ausnahmestimme die Besucher in der voll besetzten Hamburger Laeiszhalle. Mit ihrem Tenor-Ehemann Yusif Eyvazov gestaltet die russische Primadonna Liebesarien und Duette.

30.08.2016

Beinahe zwölf Stunden belagern Polizisten die Villa von US-Sänger Chris Brown. Sie nehmen ihn fest - und lassen ihn schließlich gegen 250 000 Dollar Kaution frei. Zuvor soll er einer Frau eine Waffe an den Kopf gehalten haben.

01.09.2016

Die US-Musiker Daryl Hall und John Oates haben jetzt ihren eigenen Stern auf dem Walk of Fame. Die Musiker, die durch Hits wie „Maneater“ berühmt wurden, wurden mit der 2587.

03.09.2016

Der Milliardär und Unternehmer unterstützt mit seiner Frau auch die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. In Wismar gab er einen Empfang für seine gemeinnützige Stiftung.

03.09.2016

Die Band Jennifer Rostock fordert Fans auf, sich an den Landtagswahlen in MV zu beteiligen. Ihr Anti-AfD-Video wurde bereits zum viralen Hit.

03.09.2016
Anzeige